Erdbeben Mexiko

In der Mexikanischen Provinz Oaxaca ereignete sich um 14.30 Uhr ein Erdbeben der Stärke 5,2 in einer Tiefe von 35 Kilometern. Das Epizentrum lag nahe der Küste, etwa 330 Kilometer südlich von Mexiko-City, wo das Erdbeben zumindest in den hohen Gebäuden deutlich spürbar war.
Kurz vorher gab es vor der Küste von Oaxaca ein Erdbeben der Stärke 4.
Schäden hat das Beben nicht verursacht.
Vor fast genau einem halben Jahr, am 20. März 2012, zerstörte ein Erdbeben der Stärke 7,4 viele Gebäude in der Region. 2 Menschen starben, 13 wurden verletzt. Auch ein Tsunami wurde ausgelöst.

The following two tabs change content below.
Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.