Erdbeben Kaukasus (Russland/Aserbaidschan/Georgien)

Share Button

Es ist noch keine Woche her, da hat es in Aserbaidschan mit ähnlicher Stärke gebebt. Nun ist der russische Kaukasus an der Reihe.
Um 20.44 Uhr gab es dort ein Erdbeben der Stärke 5,0. Das Epizentrum lag im Osten des Kaukasus, die Tiefe wird vorläufig mit 10 Kilometern angegeben. Schäden durch dieses Beben sind nicht auszuschließen, aber unwahrscheinlich.

Update 21.10 Uhr: Das Erdbeben war auch in der Georgischen Hauptstadt Tiflis spürbar.
EMSC listet aktuell ein zweites, nahezu zeitgleiches Beben der Stärke 4,8 in Aserbaidschan.Dabei dürfte es sich aber um eine Falschmeldung handeln.

Update 14.10.12  7.20 Uhr: EMSC hat das Beben in Aserbaidschan nicht gelöscht, sondern nennt weiterhin beide Beben in der Kaukasus Region. Hier das Beben in Aserbaidschan. GFZ und USGS nennen beide etwa das gleiche Epizentrum, und haben das stärkere in Russland nicht registriert. Es scheint das es nur das eine gegeben hat. Durch das Beben gab es keine Schäden.

Am 7.5.12 hat es in der gleichen Region ein Erdbeben der stärke 5,7 gegeben, 35 Menschen wurden verletzt .Hier der Post.

Beiträge der gleichen Kategorie

Starkes Erdbeben erschüttert Fukushima Japan - Ein Starkes Erdbeben hat in der Nacht (Ortszeit) die Japanische Präfektur Fukushima erschüttert. Das Erdbeben um 16:56 Uhr (MESZ) erreichte Ma...
Starkes Erdbeben vor der Küste von Fukushima Japan - Der Osten des Landes wurde am Freitagnachmittag (Ortszeit) von einem Erdbeben erschüttert. Nach Angaben der japanischen Behörden erreichte es ...
Starkes Erdbeben im mexikanischen Bundesstaat Oaxa... Mexiko - Der Süden des Landes wurde am Mittag von einem starken Erdbeben erschüttert. Es erreichte nach Angaben der mexikanischen Behörden eine Stärke...
Leichtes Erdbeben am Gardasee Italien - Die Region um den Gardasee wurde am Vormittag (3. September) von einem leichten Erdbeben erschüttert. Es erreichte nach ersten Angaben des I...
The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)