Starkes Erdbeben im Iran: Mindestens 4 Verletzte

Im Süden des Iran ereignete sich heute Abend ein starkes Erdbeben mit Magnitude 5,1. USGS gibt Magnitude 5,2 und eine Tiefe von 15 Kilometern an. Eine Berechnung der Intensität ergibt für die Epizentralregion VI bis VII. Direkt am Epizentrum befindet sich eine Stadt, auch die Millionenstadt Shiraz ist nur 50 Kilometer entfernt. Dort kam es während des Erdbebens zu Panik unter der Bevölkerung.

Vergleichbare Erdbeben haben in der Vergangenheit teils verheerende Schäden angerichtet. Einige verliefen tödlich. Bei dem aktuellen Beben gibt es noch keine Berichte über Schäden. Aber die Iranische Regierung hat Rettungskräfte in die betroffene Region geschickt.

Wenn es neue Informationen gibt werden wir ein Update schreiben.

Update 21.38 Uhr:
Die Rettungskräfte haben die Region erreicht und eine erste Bestandsaufnahme der Folgen durchgeführt. Größere Schäden wurden bislang nicht gemeldet, allerdings wurden mindestens 4 Menschen verletzt und müssen ärztlich behandelt werden. 3 von ihnen stürzten bei der Flucht aus ihren Wohnungen und fielen teilweise Treppen hinunter. Ein weiterer hat durch das Erdbeben eine Herzattacke bekommen.

The following two tabs change content below.
Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)