Gibraltar: Beben in Nordalgerien und Südspanien

Nordalgerien erlebt weiterhin Nachbeben.

Heute um 14:23 UTC (15:23 Ortszeit) wurde die Bevölkerung nochmal kurz von einem Beben der Stärke M3.1 aufgeschreckt. Es war in nur 1 km Tiefe und erneut nur wenige km von der Stadt Bijayah entfernt.

Weitere Schäden sind nicht zu befürchten, aber für die Psyche ist das etwas nervig.

Südspanien
Inzwischen fängt es auch in der Strasse von Gibraltar in Südspanien wieder einmal das Beben an.

 Heute kam es nahe der beliebten Touristen-Stadt Malaga (550.000 Einwohner) zu zwei Beben von geringer Stärke:
Eines hatte M 2.8 und das Jüngste um 15:22 UTC (16:22 Ortszeit) mit Stärke M 3.3. Die Tiefe wird mit 54 km angegeben.

Es war das 119. Beben in der Strasse von Gibraltar. Die meisten sind Seebeben und unter M 4.0. Nur eines am 18.4.2012 hatte heuer die Stärke M 4.2 und lag im Mittelmeer 48 km vor der Küste von Almeria.

Schäden gab es bei den Gibraltarbeben heuer noch keine.

The following two tabs change content below.
Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)