Mindanao: Erst Taifun – jetzt Erdbeben

Gerade noch steht alles unter Schock und Wasser
durch den verheerenden Taifun Bopha, der auch noch die Eigenschaft hatte zu drehen und nochmals über den Norden der Philippinen zu wüten. Und jetzt kam es vor wenigen Minuten um 21:45 UTC (5:45 früh Ortszeit) zu einem Erdbeben der Stärke M 5.6 im Süden der Insel Mindanao auf den Philippinen.

Die Tiefe wird mit 80 km angegeben, was die Intensität an der Oberfläche verringert. Sie wird mit IV angegeben. USGS nennt eine Tiefe von 56 km.

Die nächste Ortschaft Talisay liegt 8 km entfernt, das bekanntere Lupon 27 km.

Zusätzliche Schäden kann es nach dem schlimmen Taifun sicher nicht mehr anrichten. Aber psychologisch ist das natürlich in der Phase heftig.

The following two tabs change content below.
Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)