Weitere Beben in Spanien und Vietnam

Andalusien:
Nach einigen Tagen ohne spürbare Erdbeben wurden die Bewohner von Torreperogil wieder einmal unsanft geweckt. Innerhalb weniger Minuten kam es heute um kurz vor 8 zu 4 Erdbeben der Stärke 2.8, 3.0, 3.4 und 3.6. Alle 4 Beben waren für die Bevölkerung spürbar, das stärkste hatte Intensität IV.
Daraufhin folgte etwa ein Dutzend kleinerer Erdbeben unter Magnitude 2,5.
Nach ersten Angaben haben die Erdbeben keine Schäden verursacht.

 
Bac Tra My:
Der Song Tranh Nam Staudamm in Zentralvietnam wurde in den letzten Tagen von einer Reihe spürbarer Erdbeben erschüttert. 4 gab es seit Heiligabend, das stärkste am Freitag mit Magnitude 3,9. Dieses verursachte Panik unter der Bevölkerung, öffentliche Gebäude wurden evakuiert. Viele Menschen verbrachten die letzte Nacht aus Angst vor einem weiteren starken Beben im Freien.
Drei starke Erdbeben knapp unter Magnitude 5 am 23. September, 22. Oktober und am 15. November zerstörten mehrere Gebäude und beschädigten hunderte weitere. Ausgelöst wurde diese Serie durch den Staudamm, der direkt auf einer Bruchlinie gebaut ist. Dieser bleib bislang bei allen Erdbeben ohne Schäden, doch Experten fürchten ein baldiges Erdbeben über Magnitude 5, wovon auch der Damm beschädigt werden könnte.

The following two tabs change content below.
Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)