Erdbeben in Ecuador

Share Button

Auch Ecuador erlebt sein erstes stärkeres Beben des Jahres 2013 heute um 14:46 Ortszeit (19:46 UTC).

Es wird (nach Korrektur) mit M 4.7 in einer Tiefe von 191 km angegeben. Die Hauptstadt Quito mit fast 1,4 Mio Einwohnern liegt 176 km vom Epicenter entfernt und die nächstgrössere Stadt Puyo mit knapp 25.000 Einwohnern ca. 43 km.

Falls es in Ecuador bebt (ca. 4 – 7 mal pro Jahr) dann in den letzten drei Jahren immer über M4.

Almanach
2010 gab es sieben Beben und das Stärkste mit M 7.1 am 12.8.2010 ebenfalls in grosser Tiefe bei 200 km. Es lag nur leicht weiter östlich von dem heutigen Beben.
2011 waren es sechs Beben. Das Stärkste hatte M 5.7 und im Jahr 2012 waren es nur vier und keines lag über M 5. Es sind meist singuläre Beben ohne grössere Nachbeben.

Beiträge der gleichen Kategorie

Am Tag der Erdbebenübung: Zwei starke Erdbeben ers... Ecuador - Im dritten Jahr in Folge sollte an diesem Freitag (17. November) eine stadtweite Erdbebensimulation in der Ecuadorianischen Millionenstadt G...
Verletzte bei Erdbeben in Ecuador Ecuador - In der Nacht zu Samstag (MESZ) hat ein starkes Erdbeben die Küstenregion von Ecuador getroffen. Wie die ecuadorianischen Behörden angeben, e...
Starkes Erdbeben erschüttert Peru und Ecuador R... Peru / Ecuador - Ein starkes Erdbeben hat am Montag die Grenzregion beider Länder erschüttert. Nach Angaben des peruanischen Erdbebendienstes IGP lag ...
Drei Tote durch Erdbebenserie in Ecuador Ecuador - Eine neue Serie von teils starken Nachbeben hat am Montag Teile von Ecuador getroffen. Dabei kam es zu einigen teils größeren Schäden. Lokal...
The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)