Leichte Beben in Frankreich und Rumänien

Share Button

Frankreich:

Knapp 6 km von Arvieux, 22 km van Briançon, gab es heute Nacht ein Beben mit M3.4 das Beben wird angegeben mit 2 km Tiefe. Dieses Beben war wohl gut spürbar, es gibt Zeugenberichte im Netz die besagen das Anwohner aus dem Haus rannten in Panik. franceseisme.fr gibt eine Intensität von III an.

Rumänien:

In Rumänien gab es Heute 3 Beben, Magnituden M3.4, M2.6 und M3.2.
Das stärkste der Beben wurde wohl von den Einwohner gespürt. Berichte über Schäden oder gar Verletzte gibt es nicht, dies war aber auch nicht zu erwarten bei diesen Magnituden.
Laut dem Direktor des Rumänischen Institutes für Geophysik (National Institute for Earth Physics) Mircea Radulian erwarten die Rumänen einen Durchschnitt von 15 Beben im Monat.

Die Region Vrancea ist bekannt für seine Beben in großer Tiefe von 70 bis 200 Meter diese können Magnituden von 7.0 bis 7.8 erreichen.

1977 im März gab es ein Beben der Magnitude 7.6 dieses forderte 1600 Menschenleben, 8500 Gebäude wurden beschädigt.

Beiträge der gleichen Kategorie

Schwere Erdbebenserie nahe Neukaledonien Ursprünglich erschienen am 19. November um 10:43 UhrFrankreich / Vanuatu - Zum dritten Mal binnen weniger Wochen hat sich im Meer zwischen Vanuatu...
Schwere Erdbebenserie bei Neukaledonien Frankreich / Vanuatu - Im südwestlichen Pazifik hat sich in der Nacht zu Dienstag ein schweres Erdbeben ereignet. Das Epizentrum lag nach Angaben des ...
Erdbebenschwarm bei Albertville Frankreich - In den französischen Alpen nahe der Stadt Albertville kommt es seit einigen Tagen zu einem Erdbebenschwarm, der am Mittwochvormittag an I...
Moderates Erdbeben in Galati Rumänien - Im Kreis Galati an der Grenze zu Moldawien hat sich am Mittwochnachmittag ein moderates Erdbeben ereignet. Nach Angaben der Erdbebenbehörde...
The following two tabs change content below.

Lukas Rentz

Lukas ist 19 und macht voraussichtlich 2018 sein Abitur an einem Gymnasium in Alzey. Anschließend soll ein Geologie-Studium folgen.