Ungarn: Leichtes Erdbeben in der Puszta

Share Button

Mal ein seltenes Ereignis:

91 Kilometer östlich von Budapest kam es um 18.18 Uhr zu einem leichten Erdbeben der Stärke 3,4. EMSC nennt eine Tiefe von 12 Kilometern. Das Epizentrum lag nahe der Stadt Heves in der gleichnamigen Region in der ungarischen Puszta. Vermutlich dürfte das Erdbeben in diesem Ort deutlich spürbar gewesen sein. Schäden sind nicht zu erwarten.
Bereis im Jahr 2002 und 2003 gab es in der Region mehrere Erdbeben zwischen M 3 und M 4.

Beiträge der gleichen Kategorie

Kleines Erdbeben in Budapest Ungarn - Auf dem Gebiet der Hauptstadt Budapest haben die ungarischen Behörden am Dienstagmittag ein leichtes Erdbeben registriert. Das Epizentrum lag...
Leichte Schäden durch Erdbeben in Ungarn Am späten Sonntagnachmittag erschütterte ein leichtes Erdbeben den Norden von Ungarn. Das Erdbebenobservatorium von Ungarn gibt es mit Magnitude 3.2 a...
Zwei moderate Erdbeben im Norden von Ungarn –... Das erste deutich spürbare Erdbeben Europas im Jahr 2015 traf den Norden von Ungarn. Das Beben ereignete sich um 7.42 Uhr in der Region Nograd an der ...
Zwei leichte Erdbeben im Norden von Ungarn Und wieder trifft es die Region Nógrád! Wie bereits im vergangenen Januar und im Juni 2013 erschütterte in der Nacht ein leichtes Erdbeben die Region,...
The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)