Neues Erdbeben in China (Sichuan – Yunnan – Guizhou) – Mindestens Eine Tote (indirekt) und 72 Verletzte

Share Button

Erneut wurde die chinesische Provinz Sichuan von einem starken Erdbeben getroffen. Diesmal lag das Epizentrum deutlich weiter östlich, fast 300 Kilometer vom Epizentrum des letzten Erdbebens entfernt. Daher ist es fraglich, ob es sich hierbei um ein direktes Nachbeben handelte.
Nach Angaben der chinesischen Behörden hatte das Beben um 0.10 Uhr MESZ Stärke 4,8 und eine Tiefe von 4 Kilometern. 2 Minuten danach folgte ein weiteres Erdbeben mit Stärke 4,2.
Nach ersten Berichten sind in der Epizentralregion mindestens 24 Gebäude zerstört worden. Mehr als 4000 weitere wurden beschädigt. Bislang ist es bestätigt, dass 47 Menschen verletzt wurden.
Die Situation wird weiter von den chinesischen Behörden überwacht. Rettungsteams sind im Einsatz.

Update 12.09 Uhr:
Nach neuen Berichten ist die Zahl der Verletzten auf 61 gestiegen. 27 Wohnungen wurden bei dem Erdbeben zerstört, etwa 29000 wurden beschädigt. 46592 Menschen sind von diesem Erdbeben betroffen, mehrere Tausend wurden obdachlos.

Update 17.01 Uhr:
Nach neuen Auswertungen der Schäden steht nun vorläufig folgende Bilanz:
72 Menschen wurden bei dem Erdbeben verletzt, 11 von ihnen schwer.
14.757 Menschen musste ihre Häuser verlassen.
Zudem gibt es Berichte von einem 14-jährigen Mädchen, dass bei der Evakuierung ihrer Schule ums Leben gekommen ist.

Beiträge der gleichen Kategorie

Schäden nach Erdbebenserie auf Bali Bali - Während Bewohner und Touristen im Osten von Bali eine Eruption des Vulkans Gunung Agung fürchten, leben Einwohner des Dorfes Tejakula an der No...
Erdbebenserie in Bengkulu Artikel ursprünglich vom 16. Oktober, 14:20 UhrIndonesien - Bei einer Erdbebenserie in der indonesischen Provinz Bengkulu sind am Montag (16.) dut...
Erdbebenschwarm auf Lembata Indonesien - Mehrere Erdbeben haben in den vergangenen Tagen die Bewohner der indonesischen Insel Lembata verängstigt und Ängste vor einem Vulkanausbr...
Starkes Erdbeben im Norden von Sichuan China - Im Grenzbereich der Regionen Sichuan und Gansu hat sich am Samstag ein starkes Erdbeben ereignet. Nach Angaben des United States Geological Su...
The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Kommentare sind geschlossen.