Philippinen: Sehr flaches Erdbeben auf Mindanao

Share Button

Das aktuellste Update befindet sich am Ende des Berichtes
Zeitpunkt des Erdbebens (UTC): 2013-07-15 01:28:49


Magnitude: 5.2 (Phivolcs)


Tiefe: 2 km


(Möglicher) Sachschaden: 2 – 3  (geschätzt; siehe Erdbebendatenbank


Weitere Informationen:

Ein moderates, sehr flaches Erdbeben traf in der vergangenen Nacht, 09.28 Uhr Ortszeit, die philippinische Hauptinsel Mindanao. Entgegen den Angaben von USGS und EMSC kann die Tiefe von nur 2 km sehr gefährlich sein. Die (ländliche) Epizentralregion ist dicht besiedelt. Zudem sorgt das hügelige Relief für ein Erdrutschrisiko.
In der Stadt Carmen, 14 km SSW vom Epizentrum, wurde nach Phivolcsangaben MMI V registriert.

Bereits Anfang Juni kam es in dieser Region zu zwei starken, sehr flachen Erdbeben (M 5.7), wobei mindestens 33 Menschen verletzt wurden.
Alle Beben, das aktuelle und die Anfang Juni, sind auf die gleiche Verwerfung zurückzuführen.

_________________________________________________________________________________

Siehe auch:
Starkes Erdbeben auf den Philippinen (1. Juni 2013)

Beiträge der gleichen Kategorie

Starkes Erdbeben nahe Manila Philippinen - Im Süden der Hauptinsel Luzon hat sich am Freitag ein starkes Erdbeben ereignet. Die Philippinische Behörde für Seismologie und Vulkanol...
Schweres Erdbeben erschüttert Leyte Philippinen - Nahe der philippinischen Stadt Tacloban hat sich am Donnerstag ein schweres Erdbeben ereignet. Wie das United States Geological Survey z...
Schweres Erdbeben im Süden der Philippinen Philippinen - Zum wiederholten Male hat ein schweres Erdbeben Teile des Inselstaates erschüttert. Diesmal betroffen ist der äußerste Süden des Archipe...
Erdbeben auf Mindanao verursacht schwere Schäden Philippinen - Der Süden des Inselstaates wurde am Mittwochmorgen Ortszeit von einem starken Erdbeben erschüttert. Betroffen diesmal die südliche Insel...
The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)