Erdbebengefährdung im Europäischen Fußball

Share Button

Der ein oder andere Fußballfan in Deutschland wird kurz vor Anpfiff in den europäischen Wettbewerben sicher schon nach einem Hotel in Sevilla oder San Sebastian geguckt haben. Andere sind schon vor Ort und manche planen vielleicht nur Hin- und Rückfahrt.
Für alle Auswärtsfans in Deutschland, Österreich und der Schweiz stellen wir im Folgenden die Erdbebengefährdung und das davon ausgehende Risiko der jeweiligen Zielorte im Vergleich zum Heimatort dar (Siehe dazu: Bemerkung am Ende des Textes), und ob man sich (mental) auf ein spürbares tektonisches Erdbeben einstellen sollte, oder nicht.

Ziele von Bayer Leverkusen (CL Gruppe A)
Manchester (England)
Wurde 2002 von einem Schwarm leichter Beben getroffen, (Epizentren nahe Stadion von Manchester City) weitere Beben in den Folgejahren, zuletzt 2011. Hohe Intensität und Schäden aufgrund geringer Tiefe. Größere Erdbeben in anderen Teilen Englands sind oft in Manchester spürbar.
–> Erdbebengefährdung: Sehr gering ; Risiko: Sehr gering

San Sebastian (Spanien)
Häufig von Beben bei Pamplona und in den Pyrenäen betroffen, dieses Jahr mehrfach. Schäden nur in Ausnahmefällen.
–> Erdbebengefährdung: Moderat ; Risiko: Gering

Donezk (Ukraine)
Nahezu keine lokale seismische Aktivität; Starkbeben im Kaukasus, in den Karparten und auf der Krim (selten) können in Donezk spürbar sein.
–> Erdbebengefährdung: Sehr gering ; Risiko: Nahe Null

Ziele von Bayern München (CL Gruppe D)
Moskau (Russland)
Nahezu keine lokale seismische Aktivität; Schwerbeben im Kaukasus, im Ural und in den Karparten können spürbar sein. 2013 Jahrhundertereignis: M 8.3 im Ochotskischen Meer, spürbar mit Schäden in Moskau.
–> Erdbebengefährdung: Sehr gering ; Risiko: Nahe Null

Manchester (England)
Siehe: CL Gruppe A (Leverkusen)
–> Erdbebengefährdung: Gering ; Risiko: Sehr gering *

Pilsen (Tschechien)
Selten kleine lokale Beben. Größere Beben im Vogtland und im Bayerischen Wald können spürbar sein, ebenso Schwerbeben in Österreich und Norditalien.
–> Erdbebengefährdung: Gering ; Risiko: Nahe Null

Ziele von Schalke 04 und FC Basel (CL Gruppe E)
London (England)
Sehr selten lokale seismische Aktivität, größere Erdbeben in anderen Teilen von England sind meist in London spürbar, ebenso Starkbeben im nördlichen Mitteleuropa.
–> Erdbebengefährdung: Gering (Schalke) / Sehr gering (Basel) ; Risiko: Sehr gering (Schalke) / Nahe Null (Basel)

Bukarest (Rumänien)
Häufige moderate Erdbeben in den Karpaten sind spürbar, ebenso seltenere Beben in anderen Teilen des Landes. (Dieses Jahr mehrfach) Schwere Schäden bei lokalen Starkbeben möglich.
Auch Einfluss von Starkbeben in Bulgarien und Griechenland / Westtürkei. 2013 Jahrhundertereignis: M 8.3 im Ochotskischen Meer, spürbar in Bukarest.
–> Erdbebengefährdung: hoch ; Risiko: hoch

Ziele von Borussia Dortmund (CL Gruppe F)
London (England)
Siehe: CL Gruppe E (Schalke)

Marseille (Frankreich)
Seltene lokale Ereignisse (überwiegend kleine). Häufigere größere Beben in den westl. Alpen, Norditalien und den östlichen Pyrenäen spürbar. Historisch ereigneten sich auch Schwerbeben nahe Marseille.
–> Erdbebengefährdung: Moderat ; Risiko: Sehr gering

Neapel (Italien)
Nicht selten kleine Beben in der Nähe von Neapel, größere Beben aus Mittelitalien spürbar. Starkbeben alle paar Jahre, meist ohne Schäden in Neapel. Zwei katastrophale Beben im 20. Jahrhundert.
–> Erdbebengefährdung: hoch ; Risiko: Moderat

Ziele von Austria Wien (CL Gruppe G)
Madrid (Spanien)
Gelegentlich lokale Beben, überwiegend schwach. Große Beben in ganz Spanien können in Madrid spürbar sein.
–> Erdbebengefährdung: Moderat ; Risiko: Sehr gering

Porto (Portugal)
Selten kleine lokale Erdbeben (Dieses Jahr 1 Mal), kaum Gefährdung durch Fernbeben
–> Erdbebengefährdung: Gering ; Risiko: gering

St. Petersburg (Russland)
Nahezu keine lokale seismische Aktivität, Seltene Schwerbeben in den Karparten können spürbar sein. Historisch auch Einfluss durch Ausnahmeereignisse in Norwegen und im Baltikum.
2013 Jahrhundertereignis: M 8.3 im Ochotskischen Meer, spürbar in St. Petersburg.
–> Erdbebengefährdung: Nahe Null ; Risiko: Nicht vorhanden

Ziele von FC St. Gallen (EL Gruppe A)
Valencia (Spanien)
Mehrmals im Jahr kleine bis moderate Beben, Starkbeben selten. Viele historische Schadenbeben in der Umgebung von Valencia.
–> Erdbebengefährdung: Hoch ; Risiko: moderat

Swansea (Wales)
Selten lokale Beben, größere Erdbeben alle paar Jahrzehnte. Auch Beben in England (selten) können in Swansea spürbar sein.
–> Erdbebengefährdung: Sehr gering ; Risiko: Sehr gering

Krasnodar (Russland)
Lokalbeben selten, häufiger Einfluss von moderaten Beben (nicht häufig) im Kaukasus oder auf der Krim. Ebenfalls Einfluss von Schwerbeben (alle ~25 Jahre) in der Türkei und in Rumänien möglich.
–> Erdbebengefährdung: Gering ; Risiko: Gering

Ziele von FC Salzburg (EL Gruppe C)
Lüttich (Belgien)
Tödliches Beben 1983. Lokale größere Beben alle paar Jahrzehnte, häufiger (alle par Jahre) spürbar moderate Beben am Niederrhein, in den Niederlanden und anderen Teilen Belgiens. Kleine Beben selten spürbar.
–> Erdbebengefährdung: Gering ; Risiko: Gering

Boras (Schweden)
Kaum lokale Erdbeben. Alle paar Jahrzehnte Beben in Südschweden oder Dänemark spürbar.
–> Erdbebengefährdung: Sehr gering ; Risiko: Nahe Null

Esbjerg (Dänemark)
Nahezu keine lokalen Erdbeben. Größere Beben in der Nordsee (sehr selten) können spürbar sein.
–> Erdbebengefährdung: Sehr gering ; Risiko: Nahe Null

Ziele von Eintracht Frankfurt (EL Gruppe F)
Bordeaux (Frankreich)
Seltene lokale Erdbeben. Einfluss von größeren Beben der umliegenden Regionen. (Zuletzt Silvester 2012)
Im Jahr 1759 Katastrophales Beben nahe Bordeaux.
–> Erdbebengefährdung: Gering ; Risiko: Sehr gering

Nikosia (Zypern)
Gelegentlich kleinere Beben im Umland von Nikosia. Häufiger spürbar sind große Beben in anderen Regionen des östlichen Mittelmeeres. Starke Beben im Süden von Zypern können zu Schäden in Nikosia führen.
–> Erdbebengefährdung: Moderat ; Risiko: Gering

Tel Aviv (Israel)
Gelegentlich lokale moderate Beben, selten mit Schäden. Auch Einfluss von starken Beben in anderen Regionen des östliche Mittelmeeres, Vorderasiens und Arabiens. Mehrere Katastrophale Erdbeben in den letzten tausend Jahren.
–> Erdbebengefährdung: Moderat ; Risiko: Moderat

Ziele von Rapid Wien und FC Thun (EL Gruppe G)
Kiew (Ukraine)
Sehr selten lokale Erdbeben. Einfluss anderer Regionen (Karparten, südl. Ukraine, Kaukasus) überwiegt. Im Jahr 1290 katastrophales Erdbeben in Kiew.
2013 Jahrhundertereignis: M 8.3 im Ochotskischen Meer, spürbar in Kiew.
–> Erdbebengefährdung: Sehr gering ; Risiko: Sehr gering

Genk (Belgien)
Siehe: Lüttich, EL Gruppe C (FC Salzburg)
–> Erdbebengefährdung: Gering ; Risiko: Sehr gering *

Ziele von SC Freiburg (EL Gruppe F)
Sevilla (Spanien)
gelegentlich kleine Beben im Raum Sevilla, selten größere. Einfluss durch Starkbeben im Südosten von Spanien. Katastrophales Beben im Jahr 1504.
–> Erdbebengefährdung: Hoch ; Risiko: Moderat

Estoril (Portugal)
Selten kleine lokale Erdbeben, in einzelnen Fällen größere. Mehrere Starkbeben in der Umgebung von Estoril in den letzten Jahrhunderten. Bedrohung vor allem durch Megabeben (mit Tsunami) vor der Küste von Portugal, wie u.a. 1755.
–> Erdbebengefährdung: Gering ; Risiko: Gering

Liberec (Tschechien)
Seltene leichte Beben, kaum spürbar. Sehr selten größere in der Umgebung, einzelne starke in den letzten Jahrhunderten.
–> Erdbebengefährdung: Sehr gering ; Risiko: Nahe Null

Erdbebengefährdung ist in den genannten Fällen das Risiko eines spürbaren Erdbebens, während eines Aufenthalts in der Stadt. (Abhängig von der Dauer des Aufenthalts) Erdbebenrisiko ist das Risiko, dass das mögliche spürbare Erdbeben Schäden anrichtet.
Dieser Bericht soll nicht dazu dienen, vor einer Reise abzuschrecken, sondern nur zur Information. Eine gewisse Erdbebengefährdung besteht nämlich auch an allen Heimspielorten.
Falls noch Details offen sind, steht die Kommentarfunktion für Fragen zur Verfügung.
Wir wünschen den Fans gute Reisen und den Vereinen eine erfolgreiche Saison.

*Die genannten Wahrscheinlichkeiten (gering, hoch, etc) dienen als Vergleichswert zu den Heimatorten, davon ausgehend, dass Erdbebengefährdung und Erdbebenrisiko dort „gering“ sind. Daher gibt es Abweichungen bei den Angaben gleicher Regionen / Städte, ausgehend von unterschiedlichen Risiko und Gefährdung der Heimatstadt.

Beiträge der gleichen Kategorie

Von Kos bis Ischia: Erdbeben auf Ferieninseln Die Urlaubssaison 2017 ist noch nicht ganz beendet. Doch schon jetzt haben viele Deutsche von Urlaub erstmal die Nase voll. In zahlreichen beliebten U...
USGS: Erdbeben bei Sonnenfinsternis nicht wahrsche... USA - In der kommenden Woche, am 21. August, werden die Vereinigten Staaten ein besonderes Naturschauspiel bestaunen dürfen. Der Kernschatten des Mond...
100 wissenswerte Erdbeben-Fakten Manchmal wünscht man sich, es gäbe mehr von ihnen: Twitter-Nutzer, die echte Fakten teilen. Im Bereich der Seismologie und Aktiven Tektonik gibt es ei...
Die Erdbebengefahr am Oroville-Stausee Kalifornien - Aus aktuellem Anlass blicken wir in den Osten von Kalifornien, wo nach heftigen Niederschlägen der Oroville-Staudamm zu brechen droht. N...
The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)