Mehrere Erdbeben in Deutschland

In den vergangenen Stunden wurden in Deutschland mehrere leichte Erdbeben registriert.

Die ersten beiden Mikrobeben, die von der Erdbebenstation Bensberg mit Magnitude 1.7 und 1.4 angegeben werden, ereigneten sich gegen 5 Uhr in der Nähe von Monschau im Norden der Eifel. (Nordrhein-Westfalen). Es folgten in den Minuten danach mehrere kleinere Erdbeben. Die Tiefe der Beben lag bei knapp 4 Kilometern. Spürbar waren sie nicht.

Update: Kurz nach Mitternacht am 12. September wurde ein weiteres Erdbeben registriert. Siehe: Kurzmeldungen

Ein weiteres Erdbeben, diesmal sogar mit Magnitude 2.2, folgte um 12.36 Uhr. Das Epizentrum lag im Ort Elbingerode im nordöstlichen Harz. (Sachsen-Anhalt)
Es ist nicht bekannt, ob das Beben in Elbingerode spürbar war.

Ein drittes Erdbeben wurde im Ort Marienberg im Erzgebirge (Sachsen) registriert, an gleicher Stelle, wo sich bereits gestern ein Beben der Stärke 2.0 ereignete. (wir berichteten auf unserer Facebook-Seite und Twitter) Das heutige Erdbeben um 13.20 Uhr war mit Magnitude 2.1 sogar noch unwesentlich stärker.
Von keinem der beiden Beben ist bekannt, dass es von der lokalen Bevölkerung wahrgenommen wurde.

The following two tabs change content below.
Jens ist 24 und studiert seit 2013 an der Ruhr-Uni Bochum Geowissenschaften. 2011 hat er mit einem privaten Erdbebenblog begonnen, aus dem sich später erdbebennews.de entwickelt hat. Er hat journalistische Erfahrungen und interessiert sich seit der Kindheit für Geologie, Meteorologie und Naturkatastophen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.