Moderates Beben in Quebec, Kanada

Share Button

Nach einem starken, sehr seltenen Beben im Mexikanischen Bundesstaat Chihuahua und einem ebenfalls nicht häufigen Beben der Stärke 4.9 im US Bundesstaat Wyoming war nun auch das dritte Land Nordamerikas von einem seltenen Beben betroffen.
Das Epizentrum des Erdbebens der Stärke 4.3 (um 16.48 Uhr MESZ) lag im Mündungsgebiet des St. Lorenz Stromes vor der Küste des Kanadischen Bundesstaates Quebec. Es war an beiden Seiten des Mündungsgebietes spürbar. Schäden sind hier aber nicht zu erwarten.

Selten ist nicht sensationell. Deutlich stärker als das heutige Beben war eines im Jahr 1999 im gleichen Gebiet. Es hatte Magnitude 5.1. Weiter Strom aufwärts war das Epizentrum eines M 5.9 im Jahr 1988. Dieses verursachte sogar Schäden.

Beiträge der gleichen Kategorie

USA: Schweres Erdbeben in Montana USA - Der Bundesstaat Montana im Nordwesten des Landes wurde am Donnerstagmorgen von einem schweren Erdbeben getroffen. Nach vorläufigen Angaben des U...
Zwei schwere Erdbeben erschüttert Kanada und Alask... USA / Kanada - Die Grenzregion von Kanada und dem US-Bundesstaat Alaska wurde am Montag von einem schweren Erdbeben getroffen. Nach ersten Angaben des...
Pacific Northwest: Slow-Slip Event auf Ansage USA / Kanada: Im US-Bundesstaat Washington registrierte das Pacific Northwest Seismic Network (PNSN) den Beginn eines neuen Slow-Slip Erdbebens (SSE) ...
Starke Erdbebenserie vor Vancouver Island Kanada - Mehrere Erdbeben haben seit Freitagmittag die kanadische Insel Vancouver Island getroffen. Das United States Geological Survey (USGS) registr...
The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)