Frankreich: Erdbebenschwarm in der Auvergne

Share Button

Wenige Kilometer nordwestlich der Stadt Ambert setzte in der Nacht ein Erdbebenschwarm ein. Bislang wurden 6 Erdbeben über Magnitude 2.2 registriert. Das stärkste (und bislang letzte) mit Magnitude 3.2 um 6.52 Uhr. Diese Beben waren in der Region deutlich spürbar.
In dieser Region sind Erdbebenschwärme keine Seltenheit. In den vergangenen Jahrzehnten gab es sie mehrfach. Mehrere waren davon betroffen. Das stärkste Beben, das bei einem solchen Schwarm bislang registriert wurde, hatte Magnitude 3.6. Es ereignete sich im Jahr 1988.

Im Norden von Frankreich wurde heute morgen zeitweise ein Beben der Stärke 4.9 vom EMSC aufgeführt. Dies war eine Fehlmeldung und ist mittlerweile gelöscht worden.

Beiträge der gleichen Kategorie

Leichtes Erdbeben in Fessenheim und Hartheim Frankreich - Ein leichtes Erdbeben hat am frühen Samstagmorgen die deutsch-französische Grenzregion getroffen. Wie der Erdbebendienst Südwest registri...
Kleines Erdbeben in Weil am Rhein Weil am Rhein / Basel - Im Dreiländereck hat sich am Morgen ein leichtes Erdbeben ereignet. Wie der schweizerische Erdbebendienst registrierte trat da...
Zwei Erdbeben am Genfer See Schweiz / Frankreich - Die Grenzregion am Genfer See wurde am Donnerstagabend von zwei leichten Erdbeben getroffen. Wie der SED mitteilte trat das ers...
Erdbeben in den französischen Alpen Frankreich - Südlich der Stadt Gap haben sich in den vergangenen Stunden mehrere Erdbeben ereignet. Französische Behörden sprechen bereits von einem E...
The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)