Starkes Seebeben bei Chile

Heute Nacht gab es mehrere Beben vor Chiles Küste, Höhepunkt war ein Beben der Magnetude 6.2 bei einer Tiefe von 18 km um 3.51 Uhr. Diesem Beben gingen zwei etwas kleinere vorab mit M5.3, 17 km tief und M 5.8, 15 km tief. Die drei Beben fanden innerhalb einer halben Stunde statt.

Die USGS Shakemap wird glücklicherweise von den Reports der Bevölkerung nicht bestätigt, berichte auf USGS zufolge wurde das Beben mit Intensität IV wahrgenommen, die Shakemap berechnete VI bis VII.
Mehrere Nachbeben folgten wobei das stärkste Magnetude 4,7 aufwies. BIslang wurden keine Schäden berichtet.
Update 14.03 Uhr:
Die chilenischen Behörden haben eine Magnetude von 5.9 mit einer Tiefe von 30 km berechnet, das erklärt auch die Differenz zwischen den Zeugenberichten und der Shakemap vom USGS. 
Somit ist das Beben als recht harmlos einzustufen.

The following two tabs change content below.

Lukas Rentz

Lukas ist 19 und macht voraussichtlich 2018 sein Abitur an einem Gymnasium in Alzey. Anschließend soll ein Geologie-Studium folgen.