Schweiz: Erneute Erdbeben im Kanton Bern (17. Januar)

8. Januar 19.31 Uhr
Nahe der Stadt Biel im Schweizer Kanton Bern, an der Grenze zum Kanton Neuenburg, ereignete sich um 19.12 Uhr heute Abend ein leichtes Erdbeben mit Magnitude 2.8 wie der Schweizer Erdbebendienst meldet. Es ereignete sich in einer Tiefe von 7 Kilometern. Das Epizentrum lag nahe der Stadt Biel, etwa 30 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt. Schäden hat es durch das Beben nicht gegeben, aber es war deutlich spürbar.

Update 19.37 Uhr: Um 19.27 Uhr folgte ein weiteres Erdbeben, dieses war nach ersten Angaben sogar noch stärker als das Erste. Vorläufige Angaben gehen von M 3.1 aus.

Update 9. Januar 05.35 Uhr:
5 kleinere Erdbeben um Magnitude 2 wurden in der vergangenen Nacht registriert. Die Hauptbeben wurden nun auf Magnitude 2.7 und 3.2 korrigiert.
Schäden gab es nicht.

Update 10. Januar 10.41 Uhr
Vor wenigen Minuten gab es ein weiteres, wahrscheinlich spürbares Beben mit Magnitude 2.1. Seit dem Hauptbeben hat es eine ganze Reihe von kleineren Beben gegeben, meist unter Magnitude 2. Das stärkste hatte Magnitude 2.5.

Habt ihr das Erdbeben gespürt? Schreibt einen Kommentar und teilt eure Erlebnisse!

The following two tabs change content below.
Jens ist 24 und studiert seit 2013 an der Ruhr-Uni Bochum Geowissenschaften. 2011 hat er mit einem privaten Erdbebenblog begonnen, aus dem sich später erdbebennews.de entwickelt hat. Er hat journalistische Erfahrungen und interessiert sich seit der Kindheit für Geologie, Meteorologie und Naturkatastophen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.