Moderates Erdbeben im Nordosten von Indien

Share Button

Der Nordosten von Indien wurde um 18.04 Uhr MEZ von einem moderaten Erdbeben getroffen. Nach Angaben der Indischen Meteorologiebehörde hatte es Magnitude 4.8. Das Epizentrum lag in der Himalaya-Region Arunachal Pradesh, nahe der Grenze zu Bhutan, in einem bewohnten Hochtal. Da das Hypozentrum wohl nur in geringer Tiefe lag, genaue Daten sind zur Zeit nicht verfügbar, ist zu erwarten, dass es in der Epizentralregion zu Schäden gekommen ist.

Epizentralregion
Epizentralregion

Beiträge der gleichen Kategorie

Erdbeben im Süden von Maharashtra Indien - Ein verhältnismäßig starkes Beben hat am Samstagabend den Süden von Indien getroffen. Das Epizentrum lag im Süden des Bundesstaates Maharasht...
Erdbeben erschüttert Neu-Delhi Indien - Die Hauptstadt Neu-Delhi und umgebene Regionen wurden in der Nacht zu Freitag (2. Juni) von einem Erdbeben getroffen. Das Epizentrum lag nach...
Starkes Erdbeben im Norden von Indien Indien - Teile des Landes wurden am Montagabend von einem starken Erdbeben getroffen. Nach ersten Angaben des Geoforschungszentrum Potsdam lag das Epi...
Zwei Tote und dutzende Verletzte bei Erdbeben in B... Indien / Bangladesh - Weite Teile von Bangladesh und angrenzenden Regionen Indiens wurden am Dienstag von einem starken Erdbeben getroffen. Nach vorlä...
The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)