Ruhrgebiet: Magnitude 2.5 bisheriger Höhepunkt des Jahres

Dass es in diesem Jahr besonders viele Erdbeben im westlichen Ruhrgebiet, ausgelöst durch den Bergbau, gibt, haben wir bereits mehrfach erwähnt. In unserer Liste aktueller Beben in Deutschland sind diese detaillierter einzusehen. Auch die WAZ hat vor ein paar Tagen darüber berichtet und erklärt, warum es gerade jetzt zu diesen Erdbeben kommt.
Fast pünktlich dazu kam es in der vergangenen Nacht zum bislang stärksten Erdbeben des Jahres, im Ruhrgebiet und deutschlandweit, zumindest nach Angaben der Belgischen Erdbebenwarte. Demnach hatte das Beben, dessen Epizentrum im Bereich der Stärke Oberhausen, Dinslaken und Bottrop lag, Magnitude 2.5. Es ereignete sich heute Nacht um 3.14 Uhr MEZ.
Haben Sie dieses Erdbeben gespürt? Dann teilen Sie uns dies bitte per Kommentar oder über das Meldeformular mit. Danke.

Werbung
The following two tabs change content below.
Jens ist 24 und studiert seit 2013 an der Ruhr-Uni Bochum Geowissenschaften. 2011 hat er mit einem privaten Erdbebenblog begonnen, aus dem sich später erdbebennews.de entwickelt hat. Er hat journalistische Erfahrungen und interessiert sich seit der Kindheit für Geologie, Meteorologie und Naturkatastophen.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei