Ruhrgebiet: Magnitude 2.5 bisheriger Höhepunkt des Jahres

Share Button

Dass es in diesem Jahr besonders viele Erdbeben im westlichen Ruhrgebiet, ausgelöst durch den Bergbau, gibt, haben wir bereits mehrfach erwähnt. In unserer Liste aktueller Beben in Deutschland sind diese detaillierter einzusehen. Auch die WAZ hat vor ein paar Tagen darüber berichtet und erklärt, warum es gerade jetzt zu diesen Erdbeben kommt.
Fast pünktlich dazu kam es in der vergangenen Nacht zum bislang stärksten Erdbeben des Jahres, im Ruhrgebiet und deutschlandweit, zumindest nach Angaben der Belgischen Erdbebenwarte. Demnach hatte das Beben, dessen Epizentrum im Bereich der Stärke Oberhausen, Dinslaken und Bottrop lag, Magnitude 2.5. Es ereignete sich heute Nacht um 3.14 Uhr MEZ.
Haben Sie dieses Erdbeben gespürt? Dann teilen Sie uns dies bitte per Kommentar oder über das Meldeformular mit. Danke.

Beiträge der gleichen Kategorie

Kleine Erdbebenserie in Simmerath Ursprünglicher Beitrag vom 10. Oktober, 09:45 Uhr Simmerath - In der Städteregion Aachen hat sich in der Nacht zu Dienstag ein kleines Erdbeben ereig...
Kleines Erdbeben in Bad Neuenahr-Ahrweiler Bad Neuenahr-Ahrweiler - Am Westrand von Bad Neuenahr-Ahrweiler hat sich am Vormittag ein kleines Erdbeben ereignet, wie das rheinland-pfälzische Land...
Leichtes Erdbeben in Bottrop Bottrop - Mit dem stärksten Erdbeben seit Monaten zeigt sich am Bergwerk Prosper-Haniel in Bottrop erneut leichte Erdbebenaktivität. Die Ruhr-Universi...
Leichtes Erdbeben erschüttert Hunsrück Kirchberg - Nachdem bereits in den vergangenen Monaten eine erhöhte Aktivität an Mikrobeben verzeichnet wurde, hat sich in der Nacht um 2:36 Uhr das e...
The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)