Moderates Nachbeben in Nicaragua zerstört Gebäude, 1 Tote, 4 Verletzte – Angst vor weiteren Beben und vulkanischer Aktivität

Share Button

Nur 11 Kilometer von Managua entfernt ereignete sich in der Nacht, Ortszeit, ein moderates Erdbeben. Das Erdbeben, das sich um 23.07 Uhr ereignete, hatte eine Stärke von 5.0. Die Behörden von Nicaragua nennen Magnitude 5.6. Mindestens 2 Gebäude wurden dabei in Managua und 5 im Ort Ciudad Sandino zerstört. Mehrere Personen wurden leicht verletzt, eine Zahl wurde aber nicht genannt.

Erst am Donnerstag traf ein Erdbeben der Stärke 6.1 die Region, eine Person starb, 266 wurden Verletzt. Am Freitag bebte erneut die Region mit 6.6.

Update 19.56 Uhr
22 Gebäude wurden beim Nachbeben zerstört, 7 davon in Managua. Weitere erlitten Schäden. 4 Personen wurden verletzt.

Update 15. April, 08.10 Uhr
Eine 74 jährige Frau ist bei diesem Erdbeben ums Leben gekommen. Sie erlitt einen Herzinfarkt.

Die Behörden warnen unterdessen vor weiteren Erdbeben. Vor allem eine Störung direkt unterhalb von Managua könnte zur Gefahr werden. Diese war bisher nicht an den Erdbeben und den hunderten Nachbeben beteiligt. In den letzten Stunden kam es aber auch dort zu kleineren Erdbeben bis Magnitude 4. Den Bewohnern von Managua wurde deshalb geraten gefährdete Gebiete zu verlassen und vorerst auf freien Flächen zu übernachten. Entsprechende Hilfsleistungen werden von der Armee durchgeführt, mittlerweile auch mit ausländischer Hilfe.

Beim letzten Erdbeben in Managua im Jahr 1972 (M 6.2) wurde die Stadt fast vollständig zerstört. Zehntausende Menschen starben.

Zudem warnen Forscher, dass der Vulkan Momotombo in den nächsten Wochen ausbrechen könnte. Die vielen Beben der letzten Tage könnten zu einer Eruption führen. Auch der Vulkan Apoyeque direkt am Stadtrand von Managua, in dessen Caldera das Epizentrum dieses Erdbebens lag, steht unter Beobachtung.

Weitere aktuelle Berichte zum Thema
1 Toter, hunderte Verletzte bei Erdbeben nahe Managua
Neue Schäden durch schweres Erdbeben südlich von Managua

nicaragua

Beiträge der gleichen Kategorie

Schäden nach Erdbebenserie auf Bali Bali - Während Bewohner und Touristen im Osten von Bali eine Eruption des Vulkans Gunung Agung fürchten, leben Einwohner des Dorfes Tejakula an der No...
Erdbebenserie in Bengkulu Artikel ursprünglich vom 16. Oktober, 14:20 UhrIndonesien - Bei einer Erdbebenserie in der indonesischen Provinz Bengkulu sind am Montag (16.) dut...
Erdbebenschwarm auf Lembata Indonesien - Mehrere Erdbeben haben in den vergangenen Tagen die Bewohner der indonesischen Insel Lembata verängstigt und Ängste vor einem Vulkanausbr...
1500 Erdbeben in vier Tagen – Schwere Schäde... Indonesien - Mehr als 600 Erdbeben haben in den letzten 48 Stunden die indonesische Insel Halmahera im Norden des Landes erschüttert. Es handelt sich ...
The following two tabs change content below.

Lukas Rentz

Lukas ist 18 und macht voraussichtlich 2018 sein Abitur an einem Gymnasium in Alzey. Anschließend soll ein Geologie-Studium folgen.

Neueste Artikel von Lukas Rentz (alle ansehen)