Türkei: Erdbeben bei Bodrum

Nur wenige Kilometer vom Touristenort Bodrum im Westen der Türkei entfernt kam es vor wenigen Minuten zu einem moderaten Erdbeben. Nach vorläufigen Angaben des türkischen Erdbebendienstes hatte es Magnitude 4.3. Die Griechischen Behörden nennen Magnitude 4.1. Das Epizentrum lag am Ostrand der knapp 30.000 Einwohner zählenden Stadt am Ägäischen Meer, gegenüber der griechischen Insel Kos.

In Bodrum wurde das Beben deutlich wahrgenommen. Schäden hat es wahrscheinlich nicht gegeben.

The following two tabs change content below.
Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Kommentare sind geschlossen.