Italien: Leichter Erdbebenschwarm bei Bormio

Nahe des bekannten Wintersportortes Bormio in der Lombardei wurden in den vergangenen Tagen mehrere kleine Erdbeben registriert, die stärksten mit Magnitude 3.0. Einige waren spürbar. Die Epizentren lagen wenige Kilometer östlich der Stadt nahe der Grenze zu Südtirol. Bisher wurden keine Schäden gemeldet.

Allein heute gab es bereits 6 Erdbeben.
Ende 1999 gab es nahe Bormio ein Erdbeben der Stärke 4.9.

The following two tabs change content below.
Jens ist 24 und studiert seit 2013 an der Ruhr-Uni Bochum Geowissenschaften. 2011 hat er mit einem privaten Erdbebenblog begonnen, aus dem sich später erdbebennews.de entwickelt hat. Er hat journalistische Erfahrungen und interessiert sich seit der Kindheit für Geologie, Meteorologie und Naturkatastophen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.