Beschädigte Gebäude nach Erdbeben in Bolivien

Share Button

Bei einem Moderaten Erdbeben der stärke 4,9 in Bolivien heute Morgen um 8.08 Uhr (MESZ) sind möglicherweise 2 Menschen ums Leben gekommen. Das sehr flache Erdbeben ereignete sich 80 Kilometer Östlich von La Paz, dort ist es verbreitet zu Panikartigen Reaktionen gekommen. Im Ort Lambate wurden viele Gebäude zum Teil schwer beschädigt, einige Häuser stürzten teilweise ein. In Irupuna wurden auch mehrere Gebäude, darunter auch Öffentliche Gebäude, beschädigt. Ein Erdrutsch verschüttete eine Straße. Rettungskräfte wurden in die Betroffenen Regionen geschickt. Unbestätigten Meldungen zufolge starben in Folge des Erdbebens 2 Menschen, nach anderen Angaben starben sie bei einem Verkehrsunfall.

Beiträge der gleichen Kategorie

Schweres Erdbeben im Süden von Bolivien Bolivien - Der Süden des Südamerikanischen Landes wurde am Dienstagmittag von einem schweren Erdbeben erschüttert. Nach ersten Angaben des United Stat...
Zwei schwere Erdbeben im Osten von Peru Peru - Mehrere südamerikanische Länder spürten am Dienstagnachmittag (Ortszeit) die Auswirkungen zweier schwerer Erdbeben, die sich in der Grenzregion...
Bergwerk in Potosí nach Erdbeben evakuiert Bolivien - In der Region Potosí im Süden von Bolivien ist es nach einem moderaten Erdbeben zu einem zwischenfall in einem Bergwerk nahe des Epizentrum...
Schweres Erdbeben im Norden von Chile Ein Erdbeben mit hoher Magnitude und noch höherer Intensität erschütterte am Montagmorgen weite Teile von Nordchile und angrenzenden Ländern. Das Epiz...
The following two tabs change content below.

Lukas Rentz

Lukas ist 18 und macht voraussichtlich 2018 sein Abitur an einem Gymnasium in Alzey. Anschließend soll ein Geologie-Studium folgen.

Neueste Artikel von Lukas Rentz (alle ansehen)