2. November: Kleines Erdbeben in Nieder-Ramstadt

Wie wir anhand unserer Seitenzugriffe erkennen können, hat es am Abend gegen halb 8 ein spürbares Erdbeben im Raum Mühltal / Darmstadt gegeben. Zudem erhielten wir entsprechende Meldungen von Zeugen (siehe Unten). Wir schätzen die Magnitude auf M 1.5 bis 1.8, somit deutlich schwächer als am vergangenen Mittwoch. Offizielle Daten zum Erdbeben wurden noch nicht veröffentlicht.

Ein User auf Twitter hat dieses Erdbeben bemerkt

Update 3. November
Das Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz hat das Erdbeben bestätigt und nennt Magnitude 1.0. Sehr überraschend, aber nicht das erste Mal, dass ein solch kleines Erdbeben von der Bevölkerung (zumindest vereinzelt) wahrgenommen wird.Das Epizentrum des Erdbebens lag im Südwesten von Nieder-Ramstadt

Zeugenmeldungen:
Seeheim-Jugenheim

19:27 (laut Chatlog 🙂 ). Inziwschen kann man ja bei dieser Häufigkeit sehr gut rumpelnde LKW von Erdbeben unterscheiden. Aufgrund der Abstände zwischen erstem Grollen und maximum würde ich auf eine Entfernung ~5km von Malchen tippen, Keine Vibrationen gespürt, denn ich lag gedämpft auf der Couch,

Nieder-Ramstadt
02.11.2014 – ca. 19.25 Uhr. Kurzes „Rumpeln“ verspürt

Mühltal – Nieder-Beerbach
Zwischen ca. 19.20 Uhr wieder ein Rums in Nieder-Beerbach – nicht so stark, aber spürbar

Mühltal – Trautheim
kann den Kommentar von „earthquark“ bestätigen, gerumpelt hat es, aber nicht gewackelt. Man hat inzwischen den 7. Sinn…

Darmstadt – Eberstadt
Es war um die halb acht Uhr abends, als ich Geschirr gespült habe. Ich hatte für einen kurzen Moment das Gefühl, dass der Boden unter meinen Füßen leicht schwankte (wie auf einer langsamen Schaukel). Ob es davor ein Geräusch gab, weiß ich nicht, denn bei uns fahren viele Autos vorbei und die Nachbarn schlagen immer laut mit den Autotüren

Haben Sie dieses Erdbeben wahrgenommen? Bitte schreiben Sie uns ihre Erlebnisse

The following two tabs change content below.
Jens ist 24 und studiert seit 2013 an der Ruhr-Uni Bochum Geowissenschaften. 2011 hat er mit einem privaten Erdbebenblog begonnen, aus dem sich später erdbebennews.de entwickelt hat. Er hat journalistische Erfahrungen und interessiert sich seit der Kindheit für Geologie, Meteorologie und Naturkatastophen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.