Schweres Erdbeben erschüttert Japan, leichte Schäden, 12 Verletzte in Tokyo

Share Button

Die zu Japan gehörende Inselgruppe der Bonin-Inseln wurde am Abend (Ortszeit) von einem Schweren Erdbeben erschüttert. Das Erdbeben um 13.23 Uhr MESZ erreichte eine Stärke von 7,8 und war bis Tokyo deutlich spürbar.  JMA nennt sogar M8,5.  Aufgrund einer großen Tiefe von ~600km war das Erdbeben sehr weit spürbar aber deutlich abgeschwächter. Ein nennenswerter Tsunami droht nicht.

 

Sowohl auf den Bonin-Inseln als auch in Tokyo erreichte das Erdbeben 5+ und kann somit zu leichten Schäden geführt haben. Nach JMA Angaben war das Erdbeben im ganzen Land spürbar.

 

Update 14.00 Uhr:

Aufgrund der großen Tiefe war das Erdbeben sehr weit spürbar, so melden Zeugen erschütterungen aus gesamt Japan, Südkorea und selbst aus Indien werden erschütterubgen gemeldet. In Japan könnte es verbreitet leichte Schäden gegeben haben, aber keine grösseren. Ein Tsunami mit der Höhe von wenigen Zentimetern ist durchaus möglich, eine Warnung von seiten JMA’s gibt es nicht.

 

Update 14.10 Uhr:

In der Stadt Saitama, nördlich von Tokyo fielen Gegenstände aus Regalen von Supermärkten. Unterdessen melden Deutsche Medien, das Epizentrum habe im „Raum Tokyo“ gelegen, welches sich immerhin 900 Kilometer nördlich befindet.

Update 15.40 Uhr:

Der Sydney Morning Herald zitiert Touristen, die Risse im Mauerwerk sahen als sie aus einem Gebäude flohen. Der Flughafen Narita stellte kurzzeitig seinen Betrieb ein, um das Gebäude und dir Landebahn auf Schäden zu Untersuchen. Züge hielten automatisch an, nachdem ein Frühwarnsystem die Meldung des Starken Erdbebens erhielt. Gleichzeitig wurde ein Fussballspiel gestoppt, um die Zuschauer vor dem Erdbeben zu warnen.

 

Update 18.30 Uhr:

Mindestens 2 Personen wurden durch das Erdbeben verletzt, eine 70-Jährige Frau wurde von einem Teller am Kopf getroffen und ein 56-Jähriger Mann stürzte und verletzte sich an der Rippe. In der Präfektur Saitami fiel in 400 Haushalten der Strom aus. Im Roppongi Einkaufszentrum fielen die Auzüge aus, desshalb mussten 200 Kunden teils aus dem 52. Stock über die Treppen das Gebäude verlassen.

Update 09.56 Uhr 31. Mai
In Japan wurden keine größeren Schäden registriert. 12 Menschen wurden durch indirekte Unfälle, v.a. Stürze leicht verletzt.

Beiträge der gleichen Kategorie

Starkes Erdbeben vor Hokkaido Japan - An der Küste der japanischen Insel und Präfektur Hokkaido hat sich am Sonntag ein starkes Erdbeben ereignet. Die japanische Meteorologiebehörd...
Starkes Erdbeben bei den Bonin-Inseln Japan - Im äußersten Süden des japanischen Archipels hat sich am Donnerstagabend ein starkes Erdbeben ereignet. Die Japanische Meteorologiebehörde (JM...
Starkes Erdbeben im Japanischen Meer Japan/Nordkorea - Im Japanischen Meer zwischen Japan und der koreanischen Halbinsel hat sich am Abend ein starkes Erdbeben ereignet. Das Epizentrum la...
Starkes Erdbeben erschüttert Kagoshima Japan - Ein starkes Erdbeben hat am Dienstag die Großstadt Kagoshima im Süden der Insel Kyushu getroffen. Nach Angaben der japanischen Meteorologiebeh...
The following two tabs change content below.

Lukas Rentz

Lukas ist 18 und macht voraussichtlich 2018 sein Abitur an einem Gymnasium in Alzey. Anschließend soll ein Geologie-Studium folgen.

Neueste Artikel von Lukas Rentz (alle ansehen)