Schweres Erdbeben im Golf von Kalifornien

Mexiko – Nach Angaben des USGS trat um 10.14 Uhr MESZ ein schweres Erdbeben im südlichen Golf von Kalifornien auf. Es erreichte demnach Magnitude 6.6.  Vom mexikanischen Erdbebendienst wurde Magnitude 6.7 registriert. Das Epizentrum lag demnach etwa 80 km vor den Küsten der Bundesstaaten Sinaloa und Baja California Sur. Auch in Sonora, Chihuahua und Durango war das Beben spürbar. Minuten zuvor traten dort bereis Erdbeben mit Magnitude 4.9 und 5.3 auf.
Zur Zeit gibt es noch keine Meldungen über die Auswirkungen des Erdbebens. Zeugen aus mehreren Städten in Sinaloa berichteten dem USGS eine moderate Intensität. Stark verspürt wurde es vor allem in Los Mochis, wo auch die Vorbeben wahrgenommen wurden.

Werbung

Update 11.08 Uhr
In der Stadt Los Mochis wurde nach dem Erdbeben zur Sicherheit ein Krankenhaus evakuiert. Ob dort Schäden auftraten, ist zur Zeit noch nicht bekannt.

Im Golf von Kalifornien befindet sich ein kleiner Mittelozeanischer Rücken, an dem die Pazifische Platte und die Nordamerikanische Platte auseinander driften. Infolge der Bewegungen kommt es dort immer wieder zu schweren, teils schwarmartig auftretenden schweren Erdbeben. Da die Bewegungen meist horizontal sind („strike-slip“), besteht keine Tsunamigefahr.

Werbung

wird fortgesetzt…

Sinalo

The following two tabs change content below.
Jens ist 24 und studiert seit 2013 an der Ruhr-Uni Bochum Geowissenschaften. 2011 hat er mit einem privaten Erdbebenblog begonnen, aus dem sich später erdbebennews.de entwickelt hat. Er hat journalistische Erfahrungen und interessiert sich seit der Kindheit für Geologie, Meteorologie und Naturkatastophen.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei