Moderates Erdbeben in Oklahoma

Share Button

USA – Am Frühen Morgen Ortszeit hat eines der stärksten Erdbeben seit 2011 Oklahoma und Kansas erschüttert. Nach ersten Angaben des USGS erreichte das Erdbeben um 4.20 Uhr eine Stärke von 4,4. Am Epizentrum wurde dabei Intensität VI registriert. Mit Schäden, teils größeren, ist somit zu rechnen.

Nach ersten Meldungen war das Erdbeben in weiten Teilen von Oklahoma, unter anderem in Oklahoma City und Tulsa, sowie in weiten Teilen von Kansas, in Wichita und Kansas City (Missouri) spürbar. Auch aus dem Norden von Texas gibt es Berichte über Spürbarkeit.

Die seit einigen Jahren vermehrt auftretenden Erdbeben in Oklahoma und Kansas sind folge der Injektion von Fluiden, die unter anderem bei der Erdgas- und Erdölförderung gebraucht werden, in Gesteinsschichten. Aufgrund der Erdbeben und der resultierenden Schäden wurden zuletzt, speziell im Norden von Oklahoma, vermehrt solche Injektionsbrunnen stillgelegt.

Beiträge der gleichen Kategorie

Andauernder Erdbebenschwarm in Idaho USA - Knapp neun Tage ist er schon alt, zeigt aber noch keine Spuren von Erschöpfung. Mit insgesamt 270 registrierten Erdbeben (Stand: 11. September, ...
Starkes Erdbeben erschüttert Idaho USA - Der Bundesstaat Idaho wurde am Abend (Ortszeit) von einem Erdbeben der Stärke 5.3 erschüttert. Das Epizentrum lag im Südosten des Staates nahe d...
USGS: Erdbeben bei Sonnenfinsternis nicht wahrsche... USA - In der kommenden Woche, am 21. August, werden die Vereinigten Staaten ein besonderes Naturschauspiel bestaunen dürfen. Der Kernschatten des Mond...
Erdbebenserie bei Oklahoma-City USA - Mehrere Erdbeben haben in den vergangenen Stunden den Großraum Oklahoma-City im Zentrum des US-Bundesstaates erschüttert. Betroffen war vor alle...
The following two tabs change content below.

Lukas Rentz

Lukas ist 18 und macht voraussichtlich 2018 sein Abitur an einem Gymnasium in Alzey. Anschließend soll ein Geologie-Studium folgen.

Neueste Artikel von Lukas Rentz (alle ansehen)