Starkes Erdbeben erschüttert Slowenien und Kroatien

Share Button

Slowenien / Kroatien – Nach vorläufigen Angaben hat ein starkes Erdbeben die Grenzregion beider Länder am Sonntagmorgen um 8.52 Uhr erschüttert. Demnach erreichte das Erdbeben etwa Magnitude 4.7. Das Epizentrum lag im äußersten Südosten von Slowenien, etwa 30 km westlich der kroatischen Hauptstadt Zagreb. In der Epizentralregion befindet sich unter anderem das Kernkraftwerk Krsko. Nach ersten Zeugenmeldungen waren die Erschütterungen in weiten Teilen beider Länder, einschließlich der Hauptstädte Ljubljana und Zagreb deutlich spürbar. Einzelne Meldungen gibt es auch aus dem Osten von Italien und dem Norden von Bosnien-Herzegowina. Mit geringer Intensität wurde das Beben im Süden von Österreich, unter anderem in Graz wahrgenommen.

Ein erstes Nachbeben mit Magnitude 3.7 trat um 9.08 auf. In den kommenden Tagen ist mit weiteren Nachbeben zu rechnen.

Es ist eines der stärksten Erdbeben im nördlichen Balkan in diesem Jahr. Da die Epizentralregion relativ dicht besiedelt ist, muss mit Schäden gerechnet werden.
Informationen über Schäden gibt es noch nicht. Die Planung des Baus eines zweiten Reaktors am Kernkraftwerk Krsko wurde 2013 wegen der Erdbebengefahr abgebrochen. Das AKW halte demnach einem Jahrhunderterdbeben nicht stand. Beim aktuellen Erdbeben ist die Gefahr von Schäden sehr gering. Nach ersten Meldungen läuft der Betrieb des Kraftwerks nach dem Beben ohne Einschränkungen weiter.

Update 12.01 Uhr
Im Ort Kostanjevice na Krki sind infolge des Bebens mehrere Schornsteine eingestürzt, wie Zeugen von dort berichtet. Aus der Stadt Brezice wurden Schäden an Fassaden mehrerer Gebäude gemeldet. Der Katastrophenschutz von Slowenien ist zur Zeit dabei, die Schäden in der Region zu bewerten. Meldungen über Verletzte gibt es zur Zeit noch nicht.

[sc name=“Gespürt“]

[sc name=“Save“]

wird fortgesetzt…

Slowenien

Beiträge der gleichen Kategorie

Schäden nach Erdbebenserie auf Bali Bali - Während Bewohner und Touristen im Osten von Bali eine Eruption des Vulkans Gunung Agung fürchten, leben Einwohner des Dorfes Tejakula an der No...
Erdbebenschwarm in Niederösterreich Originaltext vom 16. Oktober, 17:01 UhrÖsterreich - Mehrere dutzend Erdbeben haben innerhalb von rund 24 Stunden das Bundesland Niederösterreich g...
Erdbebenserie in Bengkulu Artikel ursprünglich vom 16. Oktober, 14:20 UhrIndonesien - Bei einer Erdbebenserie in der indonesischen Provinz Bengkulu sind am Montag (16.) dut...
Erdbebenschwarm auf Lembata Indonesien - Mehrere Erdbeben haben in den vergangenen Tagen die Bewohner der indonesischen Insel Lembata verängstigt und Ängste vor einem Vulkanausbr...
The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Kommentare sind geschlossen.