Starkes Erdbeben im Norden von Chile

Share Button

Der Norden von Chile wurde am Mittag (Ortszeit) von einem Starken Erdbeben getroffen. Das Epizentrum lag dabei im Inland der Region Antofagasta und hatte nach Angaben des Chilenischen Erdbebendienstes eine Stärke von 6,3. Das Erdbeben ereignete sich in 123 Kilometern Tiefe. Durch die große Tiefe wurde die Intensität stark gemildert, dennoch war es wohl in weiten Teilen der Region deutlich spürbar. Ebenfalls ist die Epizentralregion sehr dünn besiedelt, sodass nicht mit Schäden zu rechnen ist.

Beiträge der gleichen Kategorie

Starkes Erdbeben erschüttert Fukushima Japan - Ein Starkes Erdbeben hat in der Nacht (Ortszeit) die Japanische Präfektur Fukushima erschüttert. Das Erdbeben um 16:56 Uhr (MESZ) erreichte Ma...
Starkes Erdbeben vor der Küste von Fukushima Japan - Der Osten des Landes wurde am Freitagnachmittag (Ortszeit) von einem Erdbeben erschüttert. Nach Angaben der japanischen Behörden erreichte es ...
Starkes Erdbeben im mexikanischen Bundesstaat Oaxa... Mexiko - Der Süden des Landes wurde am Mittag von einem starken Erdbeben erschüttert. Es erreichte nach Angaben der mexikanischen Behörden eine Stärke...
Leichtes Erdbeben am Gardasee Italien - Die Region um den Gardasee wurde am Vormittag (3. September) von einem leichten Erdbeben erschüttert. Es erreichte nach ersten Angaben des I...
The following two tabs change content below.

Lukas Rentz

Lukas ist 18 und macht voraussichtlich 2018 sein Abitur an einem Gymnasium in Alzey. Anschließend soll ein Geologie-Studium folgen.

Neueste Artikel von Lukas Rentz (alle ansehen)