Moderates Erdbeben im Golf von Antalya

Share Button

Türkei – Die beliebte Touristenregion um Antalya und Alanya wurde um 15.25 Uhr Ortszeit (14.25 Uhr MEZ) von einem moderaten Erdbeben getroffen. Das Epizentrum lag zwischen dem Türkischen Festland und Zypern. Nach Angaben von GFZ erreichte es Stärke 4.5, die Universität Kandilli (Türkei) gibt Stärke 4,7 an. Es war in den beiden Touristenzentren Alanya und Antalya, aber auch in weiten Teilen von Zypern spürbar, darunter auch deutlich in Nikosia, Paphos und Limassol. Das Erdbeben hatte eine, für die Region typische,Tiefe von 67 Kilometern, daher war es noch relativ weit vom Epizentrum zu spüren.

In den vergangenen Jahren hat es im Golf von Antalya immer wieder moderate und Starke Erdbeben gegeben. Zuletzt bebte die Erde dort mit Stärke 4,7 am 18. August 2015. Am 29. Dezember 2013 trat ein Starkes Erdbeben der Stärke 6,3 auf.

Zeugenberichte:
Alanya:
15:25 Uhr Ortszeit in Alanya. Kurzer leichter Erdstoß. Hat ganz schön gewackelt. ca. 2-3 sekunden

[sc name=“Gespürt“]

[sc name=“Save“]

Neue Bitmap (2)

Beiträge der gleichen Kategorie

Starkes Erdbeben erschüttert Fukushima Japan - Ein Starkes Erdbeben hat in der Nacht (Ortszeit) die Japanische Präfektur Fukushima erschüttert. Das Erdbeben um 16:56 Uhr (MESZ) erreichte Ma...
Starkes Erdbeben vor der Küste von Fukushima Japan - Der Osten des Landes wurde am Freitagnachmittag (Ortszeit) von einem Erdbeben erschüttert. Nach Angaben der japanischen Behörden erreichte es ...
Starkes Erdbeben im mexikanischen Bundesstaat Oaxa... Mexiko - Der Süden des Landes wurde am Mittag von einem starken Erdbeben erschüttert. Es erreichte nach Angaben der mexikanischen Behörden eine Stärke...
Leichtes Erdbeben am Gardasee Italien - Die Region um den Gardasee wurde am Vormittag (3. September) von einem leichten Erdbeben erschüttert. Es erreichte nach ersten Angaben des I...
The following two tabs change content below.

Lukas Rentz

Lukas ist 18 und macht voraussichtlich 2018 sein Abitur an einem Gymnasium in Alzey. Anschließend soll ein Geologie-Studium folgen.

Neueste Artikel von Lukas Rentz (alle ansehen)