Zeugen gesucht: Seltenes Erdbeben bei Paderborn

Paderborn – Die Seismologie gehört zu den Forschungsbereichen, wo man immer wieder Überraschungen erlebt. Eine Behauptung auszuschließen, kann sich im Nachhinein als Fehler herausstellen. Wer behauptet hat, bei Paderborn gibt es keine Erdbeben, ist nun eines besseren belehrt worden.

Wie heute (18. August) bekannt wurde, hat ein für diese Region extrem seltenes Erdbeben Ende Juli Ostwestfalen getroffen. Es ereignete sich am 26. Juli (Dienstag) um 06:07 Uhr wenige Kilometer östlich von Paderborn. Laut Ruhr-Universität Bochum erreichte es Magnitude 2.2. Das Epizentrum lag im Stadtbezirk Dahl (siehe Karte unten). Die Tiefe lag offenbar bei etwa 4 Kilometern.
Aufgrund des mangels an seismologischen Stationen in Ostwestfalen sind die Daten ziemlich ungenau.

Um genaueres über dieses Ereignis herauszufinden, bitten wir Zeugen, die dieses Erdbeben möglicherweise wahrgenommen haben, dies mitzuteilen. Ein Erdbeben mit diesen Parametern wird in der Regel deutlich verspürt. Aber gerade in dieser Region, wo in der Vergangenheit kaum Erdbeben auftraten, könnte ein solches Ereignis nicht als Erdbeben erkannt worden sein.

Wir bitten, entsprechende Beobachtungen über unser Meldeformular einzureichen. Diese werden dann zur wissenschaftlichen Auswertung an das Seismologische Observatorium der Ruhr-Universität weitergereicht. Vielen Dank!

Ostwestfalen gehört zu den seismisch inaktiveren Regionen Deutschlands. Aufgrund historischer Ereignisse sind sich viele Forscher einig, dass das seismische Potential jedoch stark unterschätzt wird. In den Jahren 1612 und 1767 kam es zu starken Erdbeben im Raub Bielefeld-Detmold. In neuerer Zeit wurden auch weiter südlich kleinere Ereignisse erfasst. So etwa in den Jahren 1988 und 1993 bei Brilon an der hessisch-nordrheinwestfälischen Grenze. 2004 gab es sogar zwei Erdbeben, eines bei Riedberg und eines bei Salzkotten. Alle diese Beben in neuerer Zeit erreichten Magnitude 2.1 und 2.2 und waren tektonischen Ursprungs.

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Anzeige

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 26. Juli, 06:07 Uhr

Magnitude: 2.2

Tiefe: 4 km

Spürbar: wahrscheinlich

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt?

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch (?)

Tsunami-Gefahr: nein

Epizentrum:

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

The following two tabs change content below.
Jens ist 24 und studiert seit 2013 an der Ruhr-Uni Bochum Geowissenschaften. 2011 hat er mit einem privaten Erdbebenblog begonnen, aus dem sich später erdbebennews.de entwickelt hat. Er hat journalistische Erfahrungen und interessiert sich seit der Kindheit für Geologie, Meteorologie und Naturkatastophen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.