Starkes Erdbeben vor Bali und Java

Share Button

Indonesien – Ein starkes Erdbeben hat am Mittwochnachmittag den Süden von Indonesien erschüttert. Das Epizentrum lag vor der Küste der Inseln Java und Bali. Nach ersten Angaben des Geoforschungszentrum Potsdam erreichte es Magnitude 5.7. Der Indonesische Erdbebendienst gibt zunächst Magnitude 6.2 an. Die Erschütterungen waren auf beiden Inseln deutlich spürbar, besonders in der touristisch geprägten Region im Denpasar.
Nach ersten Zeugenangaben war die Intensität dort moderat. Viele Menschen wurden aus dem Schlaf gerissen. Auch in der Millionenstadt Yogjakarta im Zentrum von Java waren die Erschütterungen deutlich spürbar, allerdings mit geringer Intensität. (Eine Übersicht von Zeugenberichten sind unter diesem Text zu finden.)
In den Küstenregionen von Java nahe des Epizentrums sind einzelne Schäden möglich. Da die Tiefe des Erdbebens bei über 100 Kilometern lag, war die Intensität nicht sehr hoch, dafür aber das Erdbeben in weitem Umkreis spürbar. Tsunamigefahr besteht nicht.

Update 20:47 Uhr
In der Stadt Malang auf Java wurden nach ersten Angaben mindestens zwei Gebäude beschädigt. Unter anderem stürzte das Vordach eines Hauses ein, das bereits vorher einen Riss hatte. Auch im Distrikt Tirtoyudo soll es mehrere Schadensfälle geben. Dabei wurde mindestens eine Person leicht verletzt. Details dazu sind noch nicht bekannt.

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt? Falls ja, teilen Sie uns dies bitte über das verlinkte Meldeformular oder per Kommentar mit. Ihre Meldung hilft uns dabei, unsere Berichterstattung und die Auswertung von Erdbeben zu verbessern. Vielen Dank.
Anzeige

Hinweis für Touristen
Bali gehört, wie alle Sunda-Inseln, zu den aktivsten Erdbebengebieten der Welt. Auch wenn es in den meisten Reiseprospekten unerwähnt bleibt, ist Bali neben Sumatra und Java der wohl erdbebengefährdetste Ort des Landes, wo es im Durchschnitt alle paar Jahre zu einem schweren Erdbeben kommen kann. Bei schweren Erdbeben (über M6.5) vor der Südostküste (Denpasar) bestünde Tsunamigefahr. Das aktuelle Erdbeben fand in mittlerer Tiefe westlich der Insel statt. Dadurch war die Intensität niedriger als bei Beben dieser Stärke üblich. Somit sind Schäden auf Bali selbst unwahrscheinlich.
Speziell in den touristisch geprägten Orten sind die meisten Hotels an die europäischen Standards angepasst, sodass selbst bei größeren Erdbeben keine nennenswerten Schäden auftreten sollten. Ländliche Regionen können stark betroffen sein.
Wie bei jedem starken Erdbeben sind Nachbeben möglich, durch die Tiefe des Hauptbebens ist die Wahrscheinlichkeit dafür jedoch deutlich gesunken. Es ist also nicht unwahrscheinlich, dass es in den nächsten Tagen keine weiteren Erdbeben geben wird. Eine Stormierung des Urlaubs ist somit unnötig.
Wer im Erdbebengebiet Bali Urlaub macht, sollte generell immer mit Erdbeben rechnen. Verhaltenstipps für den Fall der Fälle sind hier zu finden. http://juskis-erdbebennews.de/verhalten-bei-schweren-erdbeben/

wird fortgesetzt…

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Anzeige

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 16:10 (23:10 Uhr Ortszeit)

Magnitude: 6.2

Tiefe: 105 km

Spürbar: ja

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt?

Schäden erwartet: ja

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Epizentrum:

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

Zeugenmeldungen
Denpasar (Bali)
23:10 in einem Hospital auf Bali 

Lovina (Bali
Ca. 3 Sekunden lang deutlich zu spüren (Intensität IV)

Kuta (Bali)
Leichtes und kurzes Erdbeben in Kuta, Bali um 23:15 Uhr Ortszeit.  

Sanur (Bali)
Ortszeit ist 23:18 ich bin gerade aufgewacht und meine Kollegin schlief nicht. Es schüttelte und zwar deutlich ca 10sek. lang. Dann stand ich auf und wollte auf die Terasse um dem starken Wind zuschauen zu können. Und dann nichts kein Wind. Nur paar regentropfen und etwas Blitz. Also machten wir uns via Internet auf die suche wie gefährlich es sein kann oder ob es wirklich ein Beben war. (Intensität IV)

Canggu (Bali)
ca 23:15, wenige sekunden kurze Erschütterungen spürbar. 

Ubud (Bali)
23.15 balinesischer Zeit für ca.20 Sekunden, kein Schaden an Gebäuden bei uns in der Hotelvilla

Jimbaran (Bali)
16.11.2016, 23.10 Uhr Ortszeit, deutlich wahrnehmbar, ca. 30 Sekunden lang, keine Schäden, Epizentrum in Südjava (Intensität IV)

Ubud (Bali)
Ich saß im Guesthouse im Erdgeschoss auf dem Bett, als man Geräusche wie von einem plötzlichen, starken Sturm hörte. Dann hat das Bett (massives Holzbett) angefangen zu schlingern und ist auf dem Fliesenboden ein paarmal hin- und hergerutscht. Zeitgleich fing es kurz, aber sehr heftig an zu regnen. Nach ca. 8-10 Sekunden war alles wieder vorbei. Schäden sind mir keine aufgefallen, hier ist es allerdings noch mitten in der Nacht. (Intensität II) 

jimbaran Bukit (Bali)
Wurde aus dem Schlaf gerissen, mehrere Sekunden langes „zittern“ der Erde.(Intensität III) 

Seminyak (Bali)
Mehrere Wellen, leichtes schaukeln, vibrieren über einige Sekunden (Intensität IV)

Tegallalang (Bali)
Wir sind gerade 2 bis 3 Minuten zuvor erwacht,dann zitterte nur kurz das Bett in dem wir lagen für ein paar Sekunden,dann war dumpfes Grollen wie bei einem Donner zu hören.(Intensität IV)

Bondalem (Bali)
Ortszeit ca. 23.14 Bondalem Nordosten vom Bali
Von Erschütterung wach geworden..Das Bett hat sich deutlich gewackelt. Im Bad sind Gegenstände gekippt. (Intensität IV)

Nusa Dua (Bali)
Hotel The Laguna Resort, 4. Stock, Grollen und Mittlere Vibrationen deutlich spürbar, Dauer gefühlte 2-3 Sekunden, (Intensität IV)

Nusa Dua (Bali)
Uhrzeit ca.23.10, waren gerade zu Bett gegangen und kurz vor dem Einschlafen fing das Bett plötzlich an stark zu wackeln. Es war deutlich wahrnehmbar und dauerte ca.5 Sek. Zu regnen hatte es noch nicht begonnen. (Intensität IV)

Saba (Bali)
Ca 24 Uhr Ortszeit vibriert der Boden unter den Füßen im Haus worauf wir dieses sofort verließen. (Intensität IV)

Sanur (Bali)
Um 23.15 spürbare kurze erschütterung (Intensität II)

Keroborkan (Bali)
Ging ca 5-10 sekunden. Ich lag im bett und es hat leicht geschwankt. (Intensität III)

Jimbaran (Bali)
16.11.2016, um ca 23.15 bin ich durch das wackelnde Bett u die leicht klappernden Zimmertüren wach geworden. Nach ca 30 Sekunden war dann aber alles wieder vorbei. Es gab keine Schäden. (Intensität IV)

Sanur (Bali)
23.30 ca. War im Bett am schlafen..ca 5_10 sekunden lang (Intensität III)

Dalung (Bali)
Deutlich zu spüren, alles hat gewackelt, war jedoch nach einigen Sekunden wieder vorbei (ca.10) (Intensität IV)

Jimbaran (Bali)
ca. 23:05 rum aus dem Schlaf gerissen und ziemlich viele Chinesen die aufgebracht auf dem Flur im Hotel waren 

Seminyak (Bali)
Kurz vor Mitternacht spürbare Erschütterung
Glasschiebetür nach draußen gewackelt als ob starker Wind drauf drückt
Bett wie auf dem Schiff gewackelt 

Seminyak (Bali)
Ca. 23:10 OZ das Erdbeben war Deutsche zu spüren. Fenster haben gewackelt. Keine Schäden. Sind in den Garten gegangen um eventuelle Nachbeben abzuwarten. Keine Nachbeben bemerkt. Bei gleichzeitigem Gewitter war das Meeresrauschen verstärkt zu hören.

Senggigi (Lombok)
Es war ganz komisch….mein Freund lag neben mir und ich dachte er schlägt immer mit dem Fuß ans Bett. Am nächsten Morgen erzählte er mir das gleiche. War nur leicht zu spüren (Intensität II)

Candi Dasa (Bali)
Beben am 16.11.2016 gegen 23:12 für ca. 10 Sekunden deutlich spürbar: Gläser (vermutlich Fenster) haben leicht geklirrt, Boden und Gebäude leicht geschwankt. (Intensität IV)

Nusa Dua (Bali)
Haben das Erdbeben deutlich gespürt. Hatten wegen der Meeresnähe unseres Hotels Angst vor hohen Wellen oder sogar einem Tsunami.

In Regionen wie diesen kann es immer wieder zu schweren Erdbeben kommen. Nicht nur sichere Bauweise kann bei solchen Ereignissen Menschenleben retten, sondern auch richtige Verhaltensweisen. Daher empfehlen wir allen, die eine Reise in eine erdbebengefährdete Region planen, sich zuvor mit den richtigen Verhaltensweisen bei schweren Erdbeben auseinanderzusetzen.

Beiträge der gleichen Kategorie

Schäden nach Erdbebenserie auf Bali Bali - Während Bewohner und Touristen im Osten von Bali eine Eruption des Vulkans Gunung Agung fürchten, leben Einwohner des Dorfes Tejakula an der No...
Erdbebenserie in Bengkulu Artikel ursprünglich vom 16. Oktober, 14:20 UhrIndonesien - Bei einer Erdbebenserie in der indonesischen Provinz Bengkulu sind am Montag (16.) dut...
Erdbebenschwarm auf Lembata Indonesien - Mehrere Erdbeben haben in den vergangenen Tagen die Bewohner der indonesischen Insel Lembata verängstigt und Ängste vor einem Vulkanausbr...
1500 Erdbeben in vier Tagen – Schwere Schäde... Indonesien - Mehr als 600 Erdbeben haben in den letzten 48 Stunden die indonesische Insel Halmahera im Norden des Landes erschüttert. Es handelt sich ...
The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

2 Kommentare

  1. Wir lagen im Laguna Hotel Nusa Dua auf Bali im Bett als um kurz nach 23:00 unser Bett anfing zu vibrieren und meine Frau fragte mich ob das ein Erdbeben sei.
    Da ich etwas vergleichbares in der Form noch nicht erlebt hatte und ich mir nichts anderes vorstellen konnte sagte ich „ja“.
    So haben wir das auch mal erlebt, werde mich nach unserer Rückkehr bei unserem Reiseveranstalter für die vielfältigen Erlebnisse bedanken, TUI hat wirklich an alles gedacht, bin schon mal auf den Rückflug gespannt.

  2. Ich bin in Kontakt mit mehreren Personen in Tulungagung, Java, Indonesien. Das Erdbeben wurde dort als relativ stark angegeben, Dauer etwa eine Minute. Schäden hat es an ihren Häusern nicht gegeben, allerdings sind viele Leute sehr in Panik.

Kommentare sind geschlossen.