Erdbebenserie im Yellowstone-Nationalpark

Share Button

USA – Seit einigen Tagen kommt es im Westen des Yellowstone-Nationalparks an der Grenze der US-Bundesstaaten Wyoming und Montana zu einer moderaten Erdbebenserie. Das ansässige Vulkanobservatorium hat in den letzten sieben Tagen rund 179 kleine Erdbeben registriert, wovon aber nur 14 stärker als Magnitude 2.5 waren. Das bislang stärkste hat sich vergangene Nacht ereignet. Es erreichte Magnitude 4.5 und ist damit das stärkste Erdbeben im Yellowstone-Park seit über drei Jahren. Die Erschütterungen waren auf der gesamten Anlage deutlich zu spüren und haben viele Touristen erschreckt. Schäden sind nicht bekannt.

Anzeige

Nachdem die Aktivität zunächst am Roaring Mountain begonnen hat, verlagerte sie sich zuletzt nach Westen nahe West Yellowstone, wo nun auch das größere Erdbeben registriert wurde.

Im Yellowstone kommt es aufgrund starker geothermaler Aktivität und Bodendeformationen immer wieder zu Erdbebenschwärmen, die manchmal größer ausfallen können. Auch Erdbeben bis Stärke 7 treten im Yellowstone gelegentlich auf. Ein Zeichen erhöhter vulkanischer Aktivität stellen sie nicht dar.

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt? Falls ja, teilen Sie uns dies bitte über das verlinkte Meldeformular oder per Kommentar mit. Ihre Meldung hilft uns dabei, unsere Berichterstattung und die Auswertung von Erdbeben zu verbessern. Vielen Dank.

Anzeige

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 16. Juni, 02:48 Uhr

Magnitude: 4.5

Tiefe: 9 km

Spürbar: Ja

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt?

Schäden erwartet: Nein

Opfer erwartet: Nein

Ursprung: vulkanotektonisch

Tsunami-Gefahr: Nein

Epizentrum:

Anzeige

In Regionen wie diesen kann es immer wieder zu schweren Erdbeben kommen. Nicht nur sichere Bauweise kann bei solchen Ereignissen Menschenleben retten, sondern auch richtige Verhaltensweisen. Daher empfehlen wir allen, die eine Reise in eine erdbebengefährdete Region planen, sich zuvor mit den richtigen Verhaltensweisen bei schweren Erdbeben auseinanderzusetzen.

Beiträge der gleichen Kategorie

USGS: Erdbeben bei Sonnenfinsternis nicht wahrsche... USA - In der kommenden Woche, am 21. August, werden die Vereinigten Staaten ein besonderes Naturschauspiel bestaunen dürfen. Der Kernschatten des Mond...
Erdbebenserie bei Oklahoma-City USA - Mehrere Erdbeben haben in den vergangenen Stunden den Großraum Oklahoma-City im Zentrum des US-Bundesstaates erschüttert. Betroffen war vor alle...
Schweres Erdbeben erschüttert Kommandeurinseln Russland - Die russische Region Kamtschatka und vorgelagerte Inseln wurden in der Nacht von einem schweren Erdbeben getroffen. Nach Angaben des amerik...
Moderates Erdbeben in Oklahoma USA - Nachdem in den vergangenen Monaten die Erdbebenaktivität in Oklahoma rückläufig gewesen ist, hat sich am Freitag im Zentrum des Staates wieder e...
The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)