Neues Erdbeben erschüttert Kos und Bodrum

Share Button

Griechenland / Türkei – Die Serie von Nachbeben nahe der griechischen Insel Kos hält an. Am Dienstag traf erneut ein moderates Erdbeben die Region. Nach ersten Angaben des türkischen Erdbebendienstes erreichte es Magnitude 4.7. Mit Magnitude 4.6 weichen die vorläufigen Daten des Erdbebendienstes in Athen minimal ab. Es ist damit eines der stärksten Nachbeben der letzten Wochen. Neben Kos war vor allem das türkische Festland im Umfeld der Stadt Bodrum betroffen. das Epizentrum lag nur rund 10 Kilometer südwestlich vom Stadtzentrum.
Aufgrund der Nähe zum Festland sind kleinere Schäden nicht auszuschließen. Auch in den kommenden Monaten muss mit weiteren zum Teil deutlich spürbaren Nachbeben gerechnet werden.

Am 21. Juli diesen Jahres hat ein Erdbeben der Stärke 6,5 die Region getroffen und im Osten der Insel Kos sowie auf dem türkischen Festland teils schwere Schäden angerichtet. Mehrere Gebäude sind eingestürzt. Zwei Menschen kamen ums Leben und über 500 wurden verletzt, die meisten davon aufgrund von Stürzen während der Flucht aus Häusern.

Zuletzt kam es am 10. Oktober zu einem größeren Nachbeben mit Magnitude 4.3.

Update 13:10 Uhr
Um 14 Uhr Ortszeit (13 Uhr MESZ) folgte ein neues aber deutlich kleineres Nachbeben mit Magnitude 3.0. Es wurde vereinzelt verspürt. Aufgrund des größeren Nachbebens ist in den kommenden Stunden und Tagen mit einer erhöhten Aktivität zu rechnen.

Zeugenmeldungen
Kos
Ca. Gegen 12:45 Uhr am 24. Oktober.
es hat ungefähr 2-3 Sekunden gewackelt während wir am Pool lagen aber es hat gereicht dass ich nervös von der liege gesprungen bin. (Intensität III)

Kos
Wir saßen in einem Straßencafé als plötzlich sich der Boden unter Uns bewegte. Alle Leute gerieten in Panik und sprangen auf. Sämtliche Alarmanlagen gingen los. Es dauerte ca. 5 Sekunden. Danach verließen viele die engen Gassen und waren verunsichert. 95AP (Intensität IV)

Marmari
Wir saßen gerade beim Mittagessen im Hotel als unsere Stühle anfingen zu vibrieren. Mein Mann und ich schauten uns verunsichert an, dann war es aber auch schon vorbei. (Intensität III)

Kos
Mein Freund und ich waren zu dem Zeitpunkt gerade in Kos Stadt beim Ancient gymnasium. Wir haben das Erdbeben deutlich gespürt. Schon ein bisschen gruselig gewesen! (Intensität IV)

Kos
24.10.2016, ca. 12:36 Uhr, Kos-Stadt: Zuerst vibrierte es und wurde stetig mehr, bis schließlich der Boden einige Sekunden spürbar wackelte. Wir waren mitten in Kos-Stadt und kurzzeitig wurde die Menge leicht panisch, weil niemand wusste was noch kommt. Einheimische kamen verängstigt aus ihren Häusern gerannt. Alarmanlagen waren auch zu hören. Die engen Gassen wurden anschließend von den meisten Leuten gemieden. (Intensität III)

Kos
Wir waren gerade in einem Spielwaren-Geschäft als es losging. Kartons fielen aus den Regalen und die Verkäuferin schrie.
Wir rannten raus auf einen freien Platz.
Verkäuferin sagte uns später das dies das stärkste Nachbeben bisher war (Intensität V)

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt? Falls ja, teilen Sie uns dies bitte über das verlinkte Meldeformular oder per Kommentar mit. In der mobilen Ansicht klicken Sie bitte auf das + Symbol oben rechts. Ihre Meldung hilft uns dabei, unsere Berichterstattung und die Auswertung von Erdbeben zu verbessern. Vielen Dank.

Anzeige

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 11:36 Uhr

Magnitude: 4.7

Tiefe:

Spürbar: Ja

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt?

Schäden erwartet: Möglich

Opfer erwartet: Nein

Ursprung: Tektonisch (Nachbeben)

Tsunami-Gefahr: Nein

Epizentrum:

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

In Regionen wie diesen kann es immer wieder zu schweren Erdbeben kommen. Nicht nur sichere Bauweise kann bei solchen Ereignissen Menschenleben retten, sondern auch richtige Verhaltensweisen. Daher empfehlen wir allen, die eine Reise in eine erdbebengefährdete Region planen, sich zuvor mit den richtigen Verhaltensweisen bei schweren Erdbeben auseinanderzusetzen.


Beiträge der gleichen Kategorie

Hunderte Tote und Verletzte: Schweres Erdbeben in ... Iran - An der Grenze zum Irak hat sich am Sonntagabend ein sehr schweres Erdbeben ereignet. Nach vorläufigen Angaben des Geoforschungszentrum Potsdam ...
Erdbeben erschüttert Rhodos Griechenland – Vor der Küste der griechischen Insel Rhodos hat sich am Dienstagmorgen ein moderates Erdbeben ereignet. Nach ersten Angaben der griechi...
Erdbeben erschüttert Griechenland und Mazedonien Griechenland - Nahe der Grenze zu Mazedonien hat sich am Samstagmittag ein moderates Erdbeben ereignet. Das Epizentrum lag südlich der mazedonischen S...
Moderates Erdbeben auf Kos Griechenland - Auch mehrere Monate nach dem schweren Erdbeben kommt es auf der griechischen Insel Kos noch immer zu größeren Nachbeben. Das stärkste s...
The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.