Erdbeben erschüttert Finnland

Finnland – Nahe der Hafenstadt Oulu im Zentrum von Finnland kam es am späten Donnerstagabend zu einem moderaten Erdbeben, dem stärksten Erdbeben in Finnland seit 17 Jahren. Nach ersten Angaben des United States Geological Survey erreichte es Magnitude 3.5. Das Epizentrum lag im Norden der Region Nordösterbotten, rund 30 Kilometer

Weiterlesen »

Erdbeben in Niederschlesien

Polen – Die Bergbaugebiete in Niederschlesien wurden am Donnerstagabend erneut von einem relativ starken Erdbeben getroffen. Das Epizentrum lag am Bergwerk Rudna in der Stadt Polkowitz (Polkowice), etwa 80 Kilometer von der deutschen Grenze entfernt. Nach Angaben des Geoforschungszentrum Potsdam erreichte das Erdbeben Magnitude 4.5. Es ist damit das stärkste

Weiterlesen »

Leichte Schäden durch Erdbeben in Dagestan

Russland – In der russischen Kaukasusrepublik Dagestan hat sich am Donnerstagmogen ein moderates Erdbeben ereignet. Das Epizentrum lag nahe der Küste des Kaspischen Meeres, etwa 120 Kilometer südlich der Regionalhauptstadt Machatschkala. Nach Angaben des Erdbebendienstes der Russischen Akademie der Wissenschaften erreichte das Erdbeben Magnitude 4.5. In den Dörfern nahe des Epizentrums

Weiterlesen »

Erdbebenschwarm in Südkalifornien

USA – Im Hinterland von San Diego hat sich in der Nacht zu Donnerstag und am Vormittag ein Erdbebenschwarm ereignet. Das United States Geological Survey (USGS) registrierte in der Zeit mehrere dutzend Erdbeben, wovon einige bis nach San Diego zu spüren waren. Das stärkste Erdbeben der bisherigen Sequenz ereignete sich

Weiterlesen »

Verletzte bei Erdbeben in Gilan

Iran – Nach der Provinz Buschehr wurde am Abend auch die Provinz Gilan im Norden des Iran von einem moderaten Erdbeben getroffen. Das Epizentrum lag nach Angaben der Iranischen Seismologiebehörde nahe der Stadt Langrud, rund acht Kilometer von der Küste des Kaspischen Meeres entfernt. Demnach erreichte es Magnitude 4.8. Der

Weiterlesen »

Mehrere Verletzte bei Erdbeben in Buschehr

Iran – Bei einem Erdbeben im Süden der iranischen Provinz Buschehr sind am Dienstagmorgen (MEZ) mehrere Menschen verletzt worden. Wie die Iranische Erdbebenbehörde registrierte, lag das Epizentrum des Erdbebens nahe der Hafenstadt Bardar-e Kangan am Persischen Golf. Es erreichte demnach Magnitude 4.9 und hatte eine Tiefe von 18 Kilometern. In

Weiterlesen »

Erdbeben im Südosten von Spanien

Spanien – Durch ein Erdbeben moderater Stärke hat es am Montagvormittag in der spanischen Stadt Caudete kleinere Schäden gegeben. Nach Angaben des Spanischen Geologieinstituts (IGN) lag das Epizentrum unmittelbar östlich der Stadt in der Provinz Albacete (Region Castilla-La Mancha). Demnach erreichte das Erdbeben Magnitude 4.0. Die Erschütterungen waren in Caudete deutlich

Weiterlesen »

Nachbeben bei Amatrice

Italien – In der Nacht zu Montag hat seit längerer Zeit wieder ein moderates Nachbeben die Erdbebengebiete in Mittelitalien getroffen. Nach korrigierten Angaben des italienischen Erdbebendienstes INGV lag das Epizentrum des Erdbebens nur drei Kilometer östlich des Ortes Amatrice, wo bei ersten Erdbeben im August 2016 hunderte Menschen ums Leben

Weiterlesen »

Starkes Erdbeben erschüttert Ecuador

Ecuador – Im Westen von Ecuador hat sich am Sonntag ein starkes Erdbeben ereignet. Nach vorläufigen Angaben des United States Geological Survey (USGS) erreichte es Magnitude 6.0. Das Epizentrum lag demnach in der Provinz Manabi, rund 200 Kilometer westlich der Landeshauptstadt Quito. Das Geoforschungszentrum Potsdam gibt das Erdbeben zunächst ebenfalls

Weiterlesen »