Schweres Erdbeben im Norden von Chile

Chile – Im Chilenisch-Peruanischen Grenzgebiet hat sich am Dienstagmorgen (MESZ) ein starkes Erdbeben ereignet. Nach vorläufigen Daten des Geoforschungszentrum Potsdam erreichte es Magnitude 6.4. Der chilenische Erdbebendienst (CSN) gibt Magnitude 6.6 an. Das Epizentrum des Bebens lag demnach in der Region Arica, etwa 50 Kilometer östlich der gleichnamigen Regionalhauptstadt. Dort

Weiterlesen »

Starkes Erdbeben erschüttert Santiago de Chile

Chile – Die chilenische Hauptstadt wurde in der Nacht (Ortszeit) von einem starken Erdbeben erschüttert. Es erreichte nach Angaben des chilenischen Erdbebendienstes CSN eine Stärke von 5,4. Das Epizentrum lag etwa 20 Kilometer nördlich des Stadtgebietes. In umliegenden Orten, aber auch in Santiago, wurde Intensität VI registriert. Dementsprechend ist mit

Weiterlesen »

Starkes Erdbeben in Argentinien

Argentinien – Die Provinz San Juan im Nordwesten von Argentinien wurde am Sonntagabend von einem starken Erdbeben getroffen. Nach vorläufigen Angaben des Geoforschungszentrum Potsdam erreichte es Magnitude 6.3. Die Herdtiefe lag dabei in rund 170 Kilometern Tiefe. Das Erdbeben war entsprechend noch in großer entfernung zum Epizentrum spürbar. Unter anderem

Weiterlesen »

Erdbeben vor der Küste Chiles

Chile – Heute kam es im Laufe des Tages vor der Küste Chiles zu mehreren stärkeren Erdbeben. Alle Epizentren lagen etwa 50 km von Concepcion entfernt. Das erste Erdbeben (heute morgen um 5:55) mit der Stärke 5,9 war das stärkste. Es folgten bis 6:44 mehrere Nachbeben mit einer Stärke zwischen 4,7 und 5,0.

Weiterlesen »

Zwei Verletzte bei Erdbeben in Chile

Chile – Mehrere Regionen des Landes an der Westküste von Südamerika wurden am Freitag von einem starken Erdbeben getroffen. Nach vorläufigen Angaben des Geoforschungszenturm Potsdam erreichte das Beben Magnitude 6.1. Das Epizentrum lag demnach im Osten der Region Maule nahe der Stadt Curico an der Grenze zu Argentinien. Die Herdtiefe

Weiterlesen »

Starkes Erdbeben im Norden von Chile

Chile: Die Regionen Antofagasta und Atacama erschüttert. Nach Angaben des Chilenischen Erdbebendienstes erreichte das Erdbeben um 19.26 Uhr (MESZ) eine Stärke von 6,2 und hatte eine Tiefe von etwa 80 Kilometern. Trotz der großen Tiefe war es unter anderem in der Stadt Copiapo, die durch ein Grubenunglück 2010 bekannt wurde,

Weiterlesen »