Erdbeben erschüttert Groningen

Niederlande – In weiten Teilen der Niederländischen Region Groningen ist am Montagnachmittag ein Erdbeben verspürt worden. Dabei waren die Erschütterungen vor allem östlich der Stadt, aber auch in weiten Teilen des Groninger Stadtgebietes zu spüren. Nach ersten Angaben der Niederländischen Meteorologiebehörde erreichte das Beben Magnitude 3.4. Damit handelt es sich

Weiterlesen »

Mehrere kleine Erdbeben bei Groningen

Niederlande – Seit einigen Wochen werden wieder vermehrt kleine Erdbeben im Norden der Niederlande registriert. Im Bereich der Erdgasfelder rund um Groningen kommt es seit einigen Jahren zu verstärkter Aktivität. Am Dienstagmorgen wurden zunächst zwei kleine Erdbeben mit M1.2 und 1.3 bei Appingedam, etwa 9 Kilometer von der deutschen Grenze

Weiterlesen »

Kleines Erdbeben in Kerkrade

Niederlande / Herzogenrath – Im Deutsch-Niederländischen Grenzgebiet hat sich am Pfingstsonntag ein kleines Erdbeben ereignet. Das Epizentrum lag nach Angaben des belgischen Erdbebendienstes im Zentrum von Kerkrade, knapp ein Kilometer westlich der deutschen Stadt Herzogenrath (NRW). Demnach erreichte es Stärke 1.2. Eine Abweichung von Magnitude und Epizentrum von den Realwerten

Weiterlesen »

Niederlande: Zwei Erdbeben nahe Appingedam

Niederlande – Die Erdbebenaktivität am Erdgasfeld Groningen im Norden der Niederlande ist in den vergangenen Wochen sehr niedrig gewesen. Es wurden keine spürbaren Beben registriert und auch die Zahl der Mikrobeben war sehr gering. In den letzten Tagen gab es wieder mehr Erdbeben. Dies resultierte im stärksten Erdbeben seit Februar.

Weiterlesen »

Groningen: 100.000 Erdbebenschäden

Niederlande – Dass der Norden der Niederlande seit einigen Jahren ein Erdbebengebiet ist, hat sich inzwischen herumgesprochen. Auch, dass der Mensch durch die Erdgasförderung in dem Gebiet der Hauptverursacher dieser Aktivität ist. Eine Studie der Universität Groningen zeigt nun deutlich, wie sehr die Erdbeben das Leben der Menschen beeinflussen. Basierend

Weiterlesen »

Leichtes Erdbeben nahe Roermond

Niederlande – Nahe der niederländischen Stadt Roermond hat sich am Donnerstagnachmittag ein leichtes Erdbeben ereignet. Nach Angaben des Belgischen Erdbebendienstes, der zur Zeit als einziger Daten zu diesem Ereignis liefert, erreichte es Magnitude 1.7. Das Epizentrum lag demnach an der niederländisch-belgischen Grenze in der Region Limburg, knapp 10 Kilometer westlich von

Weiterlesen »

Erdbeben zwischen Borkum und Groningen

Niederlande / Borkum – Das Königliche Niederländische Meteorologische Institut (KNMI) registrierte am Samstagnachmittag ein leichtes induziertes Erdbeben im Norden des Landes. Ungewöhnlich ist dabei das automatisch (!) lokalisierte Epizentrum. Demnach liegt es nur rund zwei Kilometer westlich der ostfriesischen Insel Borkum (Landkreis Leer). Das Erdbeben ereignete sich demnach um 15:33 Uhr. Es

Weiterlesen »

Leichtes Erdbeben in Nordbrabant

Niederlande – Das bisher stärkste tektonische Erdbeben des Jahres ist am Montagmorgen (30.) in den Niederlanden aufgetreten. Nach Angaben des belgischen Erdbebendienstes trat es um kurz vor 7 am Morgen auf. Es erreichte Magnitude 2.1. Das Epizentrum lag nahe der Kleinstadt Budel in Nordbrabant, wenige Kilometer von der belgischen Grenze entfernt und

Weiterlesen »

Zwei neue Erdbeben im Osten von Groningen

Niederlande – Die Serie der induzierten Erdbeben in der niederländischen Region Groningen setzt sich fort. Am Freitagabend waren zwei leichte Erdbeben nahe der Stadt Appingedam spürbar. Nach angaben der Königlichen Niederländischen Meteorologieinstituts erreichten die Beben Magnitude 1.7 und 2.3. Das Epizentrum des zweiten Bebens lag nur knapp 10 km vom

Weiterlesen »