Starkes Erdbeben im Süden von Myanmar

Myanmar – Teile von Myanmar und Thailand wurden am Donnerstagabend (MEZ) von einem starken Erdbeben erschüttert. Wie das United States Geological Survey (USGS) registrierte, erreichte das Erdbeben Magnitude 6.0. Demnach lag das Epizentrum innerhalb eines unbesiedelten Waldgebietes in der Bago-Division, rund 130 Kilometer südlich der Hauptstadt Naypyitaw. Die Erschütterungen waren

Weiterlesen »

Thailand: Schäden durch Nachbeben im Norden

Vor zweieinhalb Monaten verwüstete ein Erdbeben der Stärke 6.3 viele Orte im Norden von Thailand (Region Chiang Rai). Es war das stärkste bekannte Erdbeben in Thailand. Gestern (15. Juli) gab es zwei größere Nachbeben, die in der Nähe des Epizentrums zu neuen Schäden geführt haben. Nach Angaben der Thailändischen Meteorologiebehörde

Weiterlesen »

„Jahrtausend-Erdbeben“ (M 6.3) im Norden von Thailand – 1 Toter, 32 Verletzte, tausende Gebäude beschädigt – Spürbar bis Bangkok und Rangun (Myanmar) – Neue Schäden durch starkes Nachbeben (M 5.6)

Das aktuellste Update befindet sich am Ende des Textes Im Norden Thailands hat sich um 13.08 Uhr MESZ ein schweres Erdbeben zugetragen. Nach Angaben vom USGS beträgt die Stärke 6,0 in einer Tiefe von 7km. Nur 30 km vom Epizentrum befindet sich die Stadt Chiang Rai mit ca. 78.000 Einwohner.

Weiterlesen »