Starkes Nachbeben in Kermanschah

Iran – Rund neun Monate nach dem schweren Erdbeben in der Iranischen Provinz Kermanschah, bei dem mehrere hundert Menschen ums Leben gekommen sind, hat ein starkes Nachbeben die Region getroffen. Das Geoforschungszentrum Potsdam (GFZ) gibt das Beben am Sonntagmittag (22.) zunächst mit Magnitude (Mw) 5.7 an. Nach Angaben Iranischer Behörden

Weiterlesen

Zwölf Verletzte bei Gebirgsschlag im Bergwerk Rudna

Polen – Erneut hat am Dienstagabend in der Niederschlesischen Bergbauregion ein starker Gebirgsschlag zu einem Grubenunglück geführt. Um 21:38 Uhr ereignete sich das Beben nach Angaben des Geoforschungszentrum Potsdam. Es erreichte Magnitude 4.1. Wie bei früheren Gebirgsschlägen in der Region ging dieser vom Bergwerk Rudna, etwa 100 Kilometer von der

Weiterlesen

19 Verletzte bei Nachbeben in Kermanschah

Iran – Vor sieben Monaten hat ein katastrophales Erdbeben den Westen des Iran und angrenzende Regionen des Irak getroffen. Damals starben mehr als 600 Menschen, hunderttausende wurden obdachlos. Die Folgen sind bis heute zu spüren, ebenso die Nachbeben. Das stärkste Nachbeben seit mehreren Monaten hat den Süden des betroffenen Gebietes

Weiterlesen

Tote und Verletzte bei Erdbeben in Osaka

Japan – Ein starkes Erdbeben hat am Montagmorgen Ortszeit die Metropolregion Osaka (Keihanshin) im Süden von Honshu getroffen. Nach Angaben der Japanischen Meteorologiebehörde (JMA) lag das Epizentrum des Bebens in der Stadt Takatsuki, etwa 20 Kilometer von Zentrum Osakas entfernt. Die JMA gibt das Beben mit Magnitude 5.9 an. Auswertungen

Weiterlesen