„Praktikant“ gesucht

Share Button

Information:
Wir suchen für den Zeitraum von Heute bis du kein Bock mehr hast einen unbezahlten Praktikanten.
Das Praktikum erfolgt auf freiwilliger, freizeitlicher Basis. Wir stellen keine Praktikumsbescheinigung aus. Dieses Praktikum wird dich beruflich nicht weiter bringen und für dich auch sonst keinen langfristigen Nutzen haben, außer dass ein paar hundert bis tausend Personen täglich deine Beiträge lesen. Eventuell wirst du Durchfall bekommen, woran wir aber nicht schuld sind. Deine Aufgaben werden das Verfassen von Beiträgen, Recherche und der Umgang mit Lesern sein. Zudem solltest du dich darauf einstellen, Teil einer Facebook-Gemeinschaft zu werden, die sehr… „speziell„… ist.
Wir wollen keinen acht Stunden Tag, sondern dass du uns unterstützt, wenn was anliegt und wenn es DEINE Zeit hergibt. Beim Erdbeben in Nepal hatte der Chef einen 18 Stunden Tag.
Ach ja, die Bezeichnung „Praktikum“ ist wahrscheinlich irreführend. Wenn dir was besseres einfällt, sag bescheid!

Voraussetzungen:
Bei JEDEM deiner Rechtschreibfehler stirbt vor der Atlantikküste von Kalifornien ein Delfinbaby!!!
Du solltest dich mit Erdbeben / Naturkatastrophen zumindest oberflächlich auskennen (Magnitude, Epizentrum und so) und Interesse am Thema haben. WordPress-Erfahrung verhindert peinliche Fragen und Google Earth ist in vielen Fällen nützlicher als eine Scheibe Toastbrot.
Du erwartest keinerlei Bezahlung oder Anerkennung, außer das was du dir durch deine hochqualitativen Beiträge *hust* erarbeitest. Wenn der Chef gut drauf ist, bekommst du vielleicht ein Geburtstagsgeschenk. Entsprechend erwarten wir, dass du die Hauptstadt von Papua-Neuguinea kennst und buchstabieren kannst (Nicht Tokyo, die andere…). Den sachlichen Fehler ein paar Sätze zuvor hast du natürlich sofort erkannt. Deine bisherige Karriere kannst du deinem Friseur erzählen. Falls du keine Haare hast, tut es die Putzfrau vom Klohäuschen gegenüber auch. Wenn du Schüler oder Student bist, speziell bei einem geisteswissenschaftichen Studium, wirst du sicher viel Zeit für uns haben.
Verschwörungstheorien sind dazu da, um sich darüber lustig zu machen.
Du hast einen Facebook-Account und bist idealerweise Fan von Juskis Erdbebennews.

ICH WILL DEN JOB HABEN!!! WAS MUSS ICH TUN???

Dass du bis hier gelesen hast zeigt, dass du Spaß verstehst und vielleicht tatsächlich Interesse hast. Also melde dich via FB bei Lukas (Anrede: „Luke, ich bin dein Vater!“) oder Jens (Anrede: „Jens“), wenn du ein Erdbeben gespürt hast oder uns unterstützen willst. Falls du dir deiner Schreibfähigkeiten unsicher bist, gelangst du hier zu einer Seite, wo du mit Texten auf anderem Niveau üben kannst. Alternativ bieten wir Anfängerkurse an.

Noch nicht überzeugt?
Falls du denkst „Die spinnen, die Römer!“ magst du möglicherweise recht haben. Dennoch bieten wir dir viele Möglichkeit, deine Kreativität zu entfalten und zu präsentieren (Warnung: Folgende Zeilen könnten Übelkeit verursachen):

  • Unsere Seite wird von Medien und Behörden als Informationsquelle verwendet!
  • Wir dienen als Ratgeber und Austauschplattform für Menschen, die von Erdbeben betroffen sind!!
  • Unsere Texte finden Verwendung in Zeitungen und Schulbüchern. Teilweise sogar ohne dass wir gefragt werden!!!
  • Wir stehen in Kontakt mit Experten aus aller Welt und haben Zugang zu Informationen aus erster Hand!!!!
  • Wir verdienen durchschnittlich 80 Cent pro Monat durch Werbeanzeigen!!!!!!!!!111einself!!!!!

Interesse geweckt? Dann scroll hoch und kontaktiere uns! Und falls du kotzen musstest…

Unbenannt

 

The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.