Erdbeben Türkei

Exakt 11 Monate nach dem katastrophalen Erdbeben der Stärke 7,1, bei dem mehr als 600 Menschen ihr Leben verloren, hat sich die Erde in der türkischen Provinz Van noch immer nicht beruhigt.
Um 11.10 Uhr gab es am Nordufer des Vansees, unterhalb des Vulkans Süphan Dagi, ein Erdbeben der Stärke 4,3 in einer Tiefe von 21 Kilometern. Die türkischen Behörden geben M 4,4 in einer Tiefe von nur 5 Kilometern an.
Dennoch ist es unwahrscheinlich, dass es zu größeren Schäden gekommen ist.

Update: EMSC hat auf M 4,6 nach oben korrigiert.

The following two tabs change content below.
Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)