Beben in Polen werden häufiger und stärker

Seit mehreren Jahren beobachte auch ich das singuläre Erdbebengebiet in Polen – dass immer so zwischen Magnitude 2 – 3.5 vor sich hin“dümpelte“. Seit Kurzem kommt es in Polen immer häufiger zu Beben der Stärke >4

Soeben (GMT 22:45)  fand wieder eines der Stärke 4.1 in nur 2 km Tiefe statt.

 Während mir mal jemand erklärte – dass die Beben durch Sprengungen in den dortigen Bergwerken verursacht werden würden – die immer erst ab 22:00 Uhr erfolgten -, meint Jens – dass dort 2 Erdplatten aufeinandertreffen, es also tektonischen Ursprungs sei.

Die zunehmende Häufigkeit und zunehmende Stärke geben Anlass zur Sorge.
Schäden werden noch nicht erwartet, aber da die Tiefe mit nur 2 km angegeben wird, wird es in grösserem Umfang spürbar gewesen sein. Zuletzt bebte es um Lubin mit Stärke 4.4. am 6.4.2012. Ebenfalls nur in 2 km Tiefe.

Hoffen wir nicht, dass es Vorbeben für ein 6er-Beben sind.

The following two tabs change content below.
Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)