Erdbeben Türkei: leichte Schäden

Türkei: Wie erwartet ereignete sich vor wenigen Minuten ein Beben der Stärke 4,5 in 5 Kilometern tiefe in der  Türkei. Das Epizentrum lag nur 3 Kilometern östlich von Kaman (Pop: 28,605 ; local time: 13:25 Uhr). Aufgrund der Tiefe könnte das Beben mit Intensität IV – V gespürt worden sein, sicher bin ich mir da nicht. Schäden sollte es aber keine gegeben haben.



Update 12.42: Es gibt Uneinigkeiten bei den Tiefen, USGS nennt 4,8 Kilometern und EMSC 21 Kilometern.

Update 18.04 Uhr:
Bei dem Erdbeben wurden mehrere Gebäude in der Region um Ankara beschädigt. Es traten Risse in Mauern und Decken auf, Fenster zerbrachen. Größere Schäden wurden aber nicht gemeldet. Menschen kamen nicht zu Schaden.
Mehrere Nachbeben trafen die Region. Das bisher Stärkste hatte M 3,9.

The following two tabs change content below.
Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.