Weiteres Erdbeben Norditalien, Emilia Romagna

Es bebt weiter. Diesmal wieder Emilia Romagna. Das Erdbeben ereignete sich um 16.41 Uhr und hatte laut GFZ Magnitude 4,6. Tiefe noch unbekannt.

Es ist zu erwarten, dass das Beben in weiten Teilen Norditaliens spürbar war.

Update 16.54 Uhr:
Laut Behörden Montenegros hatte dieses Beben sogar Magnitude 5,0. EMSC hat dieses Beben noch nicht registriert.

Update 16.57 Uhr:
Die Internetseite der Italienischen Seismologiebehörde ist überlastet und nicht erreichbar. Anscheinend war das Beben in großen Umkreis spürbar. Kein gutes Zeichen.

Update 16.58 Uhr:
EMSC gibt dieses Beben nun mit Magnitude 4,5 an.

Update 17.01 Uhr:
Wow, die „FeltMap“ vom EMSC zeigt nach nun 20 Minuten Meldungen aus weiten Teilen Norditaliens.
Ich möchte nicht ausschließen, dass es am Epizentrum zu Schäden gekommen ist.

Update 17.07 Uhr:
Die Italienischen Behörden geben für dieses Beben eine Tiefe von 32 Kilometern. Damit dürfte es zu keinen größeren Schäden gekommen sein.

Jedoch gebe ich zu Bedenken, dass zwei 4er Beben in Italien an einem Tag ungewöhnlich sind. Die schweren Erdbeben in der Emilia Romagna im Mai, sowie in L’Aquila 2009 hatten jeweils ein Vorbeben mit M 4.

Updates folgen.

The following two tabs change content below.
Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)