Erdbeben in Deutschland

Baden-Württemberg:
Nach dem Beben der Stärke 1,9/2,2 vor 2 Tagen kam es gestern Abend bei Albstadt zu einem weiteren Beben, diesmal mit Stärke 2,3 in einer Tiefe von 8 Kilometern. Es war spürbar.
Über längere Sicht betrachtet ist die Region gerade seismisch ziemlich aktiv. Statt einzelne Beben in einem Monat sind es nun mehrere pro Woche. Wollen wir mal nicht hoffen, dass es sich dort so wie bei Koblenz um Vorbeben handelt. Denn statistisch gesehen wäre ein Erdbeben der Stärke 5 in der Region, was etwa alle 30 bis 40 Jahre vorkommt, möglich. Das letzte ereignete sich vor 35 Jahren.

Vogtland:
Das dortige Beben war tatsächlich ein Schwarmbeben. Wie Regionalnachrichten berichten gab es bereits an Heiligabend und zum Jahreswechsel dutzende kleine, nicht spürbare Erdbeben. Das Beben am Neujahr, dessen Epizentrum in Tschechien lag, war das erste spürbare. Nicht ausgeschlossen, dass weitere und stärkere hinterher kommen.

Koblenz: Dort war es in den vergangenen Tagen ruhig. Nur am 30. Dezember wurde ein Beben der Stärke 0,1 registriert.

The following two tabs change content below.
Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)