Erdbeben in Algerien

Diesmal ist es keine Fehlmeldung vom EMSC.
Im Norden von Algerien ereignete sich um 10.49 Uhr ein Erdbeben der Stärke 4,7, USGS nennt M 4,4 Die spanischen Behörden nennen sogar M 5,3. Das Epizentrum lag direkt unterhalb einer Kleinstadt im Atlasgebirge. Die genaue Tiefe des Erdbebens ist noch nicht bekannt. Abhängig davon und von der realen Magnitude kann das Erdbeben mehr oder weniger gefährlich sein. Leichte Schäden sind bei M 4,7+ auf jeden Fall zu erwarten.

Anzeige

_________________________________________________________________________________

Siehe auch:
Mehrere Verletzte nach Erdbeben vor der Küste von Algerien (29. November 2012)

Anzeige
The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Data Analyst bei Risklayer
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Sommer 2019 arbeitet er als Data Analyst in Karlsruhe.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei