Erdbeben in Yunnan – 10 Verletzte und schwere Schäden

Ein Erdbeben der Stärke 5,0 erschütterte um 3.46 Uhr MESZ die Provinz Yunnan im Süden von China. Nach Angaben des Chinesischen Erdbebendienstes hatte es eine Tiefe von 11 Kilometern. Das Epizentrum lag nahe der Stadt Dali, eine Region, wo es bereits vor einigen Wochen ein zerstörerisches Erdbeben gab.
Das heutige Erdbeben hat in mehreren Dörfern der Region zu Schäden bislang noch unbekannten Ausmaßes geführt. Mindestens 6 Menschen wurden dabei überwiegend nur leicht verletzt.
Weitere Informationen folgen, sobald diese verfügbar sind.

Anzeige
-->

Update 8.33
Die Zahl der Verletzten ist auf 9 gestiegen, es wird von einigen Gebāude Schāden berichtet eingestürzte Wände und Risse im Putz und Fassaden.

Update 14.55 Uhr:

Anzeige

Mindestens 9 Menschen wurden bei dem Erdbeben leicht verletzt. 16060 Gebäude wurden bei dem Erdbeben beschädigt, 4166 davon schwer. 49 weitere sind komplett eingestürzt. Es entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden von umgerechnet etwa 30 Millionen Euro.

Update 18.05 Uhr:
Es wird berichtet, dass die Zahl der Verletzten über 10 liegt. Alle sollen nur leicht verletzt sein.
_________________________________________________________________________________

Siehe auch:
Schwere Schäden nach leichtem Erdbeben in Yunnan (19. März 2013)
30 Verletzte nach starkem Erdbeben bei Dali, Yunnan (03. März 2013)

The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Data Analyst bei Risklayer
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Sommer 2019 arbeitet er als Data Analyst in Karlsruhe.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei