Leichtes Erdbeben in Tirol

In Österreich bebte heute  um 15.29 Uhr die Erde. Das Epizentrum des Bebens lag im Inntal, etwa 50 Kilometer nordöstlich von Innsbruck. Es hatte nach Angaben von ZAMG Magnitude 2,7 und eine Tiefe von 8 Kilometern. Es ist zu erwarten, dass das Erdbeben nahe des Epizentrums deutlich spürbar war. Schäden wird es nicht geben.

Anzeige

Einige Stunden zuvor gab es bereits zwei Vorbeben bis Magnitude 2,0.

_________________________________________________________________________________

Anzeige

Siehe auch:
Schäden nach Erdbeben im Süden von Österreich (2. Februar 2013)
Erdbeben in Österreich (25. Dezember 2012)

The following two tabs change content below.
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Juni 2019 lebt er in Karlsruhe und arbeitet im Bereich Katastrophenforschung.
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei