Mehrere Nachbeben im Iran – 2 Häuser zerstört

In der vergangenen Nacht wurde die Iranische Region Bushehr von einer Reihe Nachbeben erschüttert. Insgesamt 20 Beben von Magnitude 2,3 bis 5,0 wurden von der Iranischen Seismologiebehörde seit gestern Abend registriert. Das stärkste wird vom EMSC mit M 5,2 angegeben. Zudem gab es zwei Beben der Stärke 4,6. 

Durch die Nachbeben wurden nach ersten Medienberichten mindestens 2 Wohnhäuser zerstört. Ob diese schon vorher beschädigt wurden, ist nicht bekannt. Verletzt wurde niemand. 

Am 9. April um 13.52 Uhr wurde die Region von einem Erdbeben der Stärke 6,4 getroffen, bei dem offiziell 37 Menschen ums Leben kamen.

_________________________________________________________________________________

Siehe auch:
Schweres Erdbeben im Iran (9. April 2013)

The following two tabs change content below.
Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)