Erdbeben in Argentinien – Panik in Cordoba

Ein moderates Erdbeben der Stärke 4.7 hat sich um 3.43 Uhr MESZ in der nordargentinischen Region Cordoba ereignet und tausende Menschen auf die Straßen getrieben.
Das flache Hypozentrum sorgte für eine hohe Intensität in den umliegenden Orten. Auch in der gleichnamigen Millionenstadt Cordoba war es deutlich spürbar. Einwohner teilten ihre Angst über Soziale Netzwerke mit.
Schäden wurden zunächst nicht berichtet.

Anzeige
-->
The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Data Analyst bei Risklayer
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Sommer 2019 arbeitet er als Data Analyst in Karlsruhe.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei